Segmüller: «Der Gewinn des Best of Swiss Gastro erfüllt uns mit Stolz»

Markus Segmüller gehört zu den erfolgreichsten ­Gastronomen. Im Interview verrät er sein Erfolgsgeheimnis.

Markus Segmüller

Bild: ZVG

Die Carlton Zürich AG steht für eine professionelle Gastronomie, welche sich der Tradition des Handwerkes verbunden fühlt. «Sich stets mit dem Wandel in den Dienstleistungskulturen auseinanderzusetzen, ist für uns Aufgabe und Pflicht in gleichem Masse», erklärt Markus Segmüller Er wolle nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg und Profitabilität ausweisen, die es ihm erlauben, im sinnvollen Mass zu wachsen und zu prosperieren. Unsere Betriebe sollen sich ergänzen, innerhalb des Netzwerkes der Segmüller-Collection wachsen und somit zu einem gastronomischen Anker in der Stadt Zürich werden. «Wir stehen dafür ein, unseren Partnern, Mitarbeitern und Vermietern aus der Zulieferindustrie ein fairer Partner zu sein. Im Zentrum des Unternehmens soll der Kunde stehen, dem wir durch die Vielfalt unseres gastronomischen Wirkens eine Kollektion von unterschiedlichen Konzepten anbieten», erklärt Markus Segmüller.

Das Leistungsversprechen gegenüber dem Kunden beinhaltet eine hohe Professionalität mit individuellen Dienstleistungen. Markus Segmüller besitzt mit seiner Frau Daniela seit Juni 1999 die Carlton Zürich AG. Diese umfasst inzwischen die vier Betriebe Carlton, James Joyce, Adlisberg und Jägersburg sowie ab Mai das «Loft Five». Der Vollblutgastronom Segmüller spricht im Interview über den Best of Swiss Gastro sowie seine beispiellose Karriere.

HGZ: Mit dem «Loft Five» haben Sie 2014 den «Best of Master» gewonnen, was hat Ihnen die Auszeichnung gebracht? ?
Markus Segmüller: Für den Teamspirit war es das Highlight in 2014. Der Motivationsschub war immens. Uns persönlich hat es mit Stolz erfüllt und ist selbstverständlich eine Bestätigung, dass wir doch einiges richtig gemacht haben.

HGZ: Welche Relevanz hat Best of Swiss Gastro innerhalb der Branche?
Segmüller: Innerhalb der Branche hat es einen sehr hohen Stellenwert und Hand aufs Herz, jeder, der mitmacht, erhofft sich eine Nennung. Der Aufmarsch von Who is Who an der Verleihung spricht für sich.

HGZ: Und bei Ihren Gästen ?
Segmüller: Die Gäste fühlten sich bestätigt und sind beste Werbeträger. Wissenswertes über einen Gastronomiebetrieb zu verbreiten ist zu unser aller Glück ein alltägliches Thema.

HGZ: Wieso soll ein Gastronomiebetrieb bei Best of Swiss Gastro mitmachen?
Segmüller: Dem Wettbewerb stellen wir uns jeden Tag gegenüber den Mitbewerbern oder Gästen. Somit können wir den Stellenwert doch auch öffentlich führen. Man kann einzig besser werden und auch Euphorie bei manchen Beteiligten auslösen..

HGZ: Sie machen mit Ihrem neuesten Betrieb «Locanda» zum x-ten Mal beim «Best of» mit. Was motiviert sie ?
Segmüller: Mit mehreren Betrieben will natürlich keiner hinten anstehen und seinen Kollegen zeigen, dass er im besten Lokal arbeitet. Auf der anderen Seite gehört es einfach dazu, dass man mitmacht. Es ist zum Teil auch eine Ehrensache.

HGZ: Was wünschen Sie sich vom «Best of» in Zukunft?
Segmüller: Ich wünschte mir eine breitere Anerkennung von Medien. Es ist sehr schwer zu verstehen, dass selbst das offizielle Branchenblatt dem Award keine Beachtung schenkt, obwohl er innerhalb der Branche einen hohen Stellenwert geniesst.

HGZ: Was bedeutet Ihnen die Gastronomie?
Segmüller: Der wohl schönste Beruf auf der Welt. Die vielen spannenden Begegnungen, die wir jeden Tag erleben dürfen, sind durch nichts zu ersetzen.

HGZ: Was braucht ein Gastronom heute, um erfolgreich zu sein?
Segmüller: Eine sehr breite Ausbildung, sehr viel Disziplin und vor allem muss er es verstehen, die besten Leute um sich zu scharen. Das Letztere ist eine Aussage von Ueli Prager – dem wohl erfolgreichsten Gastronomen der Schweiz.

HGZ: Wie lautet Ihr Erfolgsrezept?
Segmüller: Ganz einfach – ich habe das Glück, die richtigen Partner zu haben.


MARKUS SEGMÜLLER

Markus Segmüller hat 1999 mit seiner Frau Daniela die Carlton Zürich AG gegründet und ist seither als Geschäftsführer der Firma tätig. Zwischen 1986 bis 1999 war Markus Segmüller für die Culinarium AG in verschiedenen Funktionen tätig. So war er in der Geschäftsleitung des Mergers & Acquisition Teams und führte davor als Geschäftsführer die öffentlichen Restaurants & Hotels des Unternehmens. In den Jahren 1988 bis 1992 leitete er als Catering Manager das Inhouse Catering für die Phillips & Drew UBS in London. Davor arbeitete er als F&B Controller und stv. Einkaufschef für die gleiche Firma in Zürich. Bei Mövenpick, im Hotel du Lac in Rapperswil, war er 1985 als Betriebsassistent engagiert. Markus Segmüller hat eine Kochlehre absolviert und verfügt über einen Abschluss an der Hotelfachschule Belvoirpark. Ausserdem hat er das Nachdiplomstudium zum dipl. Hotelier-Restaurateur SHV abgeschlossen sowie die Ausbildung zum Weinakademiker WSET.

 

Quelle: HGZ

Interview: Christian Greder



Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"