13. Kochwettbewerb „La Cuisine des Jeunes“

Der 13. Kochwettbewerb „La Cuisine des Jeunes“ von „Schweizer Fleisch“ hat einen strahlenden Sieger: Am 14. September gewann Marcel Schori vom Swiss Pastry Design in Rüeggisberg im Bildungszentrum bzi in Interlaken den begehrten Titel. Ausgezeichnet wurde er für seine Kreation mit Schweizer Schweinefleisch zum Wettbewerbsmotto „Go for Gold“.

Der Kochwettbewerb „La Cuisine des Jeunes“ bietet jungen Schweizer Kochtalenten die einmalige Chance, sich landesweit zu profilieren. Die Ausgezeichneten der letzten Jahre gehören zu den Aufsteigern der Schweizer Kochszene und der Wettbewerb gilt in der Branche als willkommenes Karrieresprungbrett.

Spannender Final vor hochkarätiger Jury

Das Motto „Go for Gold. Kreiere dein Sieger-Rezept mit Schweizer Schweinefleisch“ liess dem Kochnachwuchs viel kreativen Spielraum. Unter zahlreichen Rezepteinsendungen wählte die Jury im Vorfeld die vier besten Kreationen aus. Im Bildungszentrum bzi in Interlaken hatten die Finalisten am 14. September je zweieinhalb Stunden Zeit, ihr Rezept perfekt zuzubereiten. Zu den Bewertungskriterien gehörten Geschmack, Rezeptierung, Mise en place, Kreativität, wirtschaftliches und hygienisches Arbeiten sowie der Gesamteindruck.

Siegerehrung mit kulinarischem Ausklang

Das fachliche und kreative Niveau war auch dieses Jahr sehr hoch und die Jury war entspre-chend gefordert. Den Sieg für sich entscheiden konnte Marcel Schori vom Swiss Pastry Design in Rüeggisberg mit seiner Kreation „Vom Schwein im Rauch-versteckt-verpackt“. Mit viel Know-how, gutem Timing und einer Prise Glück gelang ihm die herausragendste Umsetzung des diesjährigen Wettbewerbsmottos.

Seine Bestleistung sicherte Marcel Schori die begehrte Kristalltrophäe sowie ein Preisgeld von 2000 Franken. Beides wurde ihm an der Siegerehrung überreicht, die gleich anschliessend vor Presse, Publikum und angereisten Fans stattfand. Die übrigen drei Teilnehmenden erhielten je 600 Franken und ein Diplom. Vor der Preisverleihung wurde am Apéro gefachsimpelt, und am darauffolgenden Nachtessen liessen sich die Finalisten noch einmal kräftig feiern.

Ein Projekt von „Schweizer Fleisch“

„La Cuisine des Jeunes“ ist eine Plattform für ambitionierte Jungköchinnen und Jungköche. Sie soll Jungtalenten aus der Schweizer Kochszene ein Sprungbrett bieten und sie während ihrer Ausbildung und beim Einstieg in die Berufswelt kompetent begleiten und unterstützen. Mit exklusiven Aktionen, spannenden Events, Networking-Gelegenheiten und vielem mehr. Als Drehscheibe dienen die Website lcdj.ch und eine Facebook-Fanseite. Die Mitgliedschaft ist gratis und unverbindlich.

Fakten zum Kochwettbewerb 2015

Die Wettbewerbsjury

Die Jury besteht aus Mitgliedern unseres Partners Jeunes Restaurateurs d’Europe en Suisse

  • Martin Thommen (Vorsitz)
    Vizepräsident JRE Schweiz
    Landgasthof Bären, Utzenstorf
  • Silvia Manser
    2015 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet
    Restaurant Truube, Gais
  • Georges Lelièvre
    Gault-Millau-Entdeckung des Jahres 2013 Westschweiz
    Auberge de l’Union, Arzier
  • Rolf Fuchs
    Gewinner Goldener Koch 2012
    Restaurant Panorama, Steffisburg
Jury

Die Jury (v.l.n.r.): Silvia Manser, Rolf Fuchs, Martin Thommen, Georges Lelièvre)

Die vier Finalisten

  • Marcel Schori von Swiss Pastry Design, Rüeggisberg
    Sein Rezept: Vom Schwein im Rauch-versteckt-verpackt
  • Chantal Brönnimann von Swiss Pastry Design, Rüeggisberg
    Ihr Rezept: Schwein gehabt …
  • Valentino Cairati vom Restaurant Kaufleuten, Zürich
    Sein Rezept: Miss Piggy on the Road
  • Reto Suppiger vom Congress Hotel Seepark, Thun
    Sein Rezept: Schwein trifft Holunder
Finalisten

Die Finalisten (v.l.n.r.): Marcel Schori, Chantal Brönnimann, Reto Suppiger, Valentino Cairati)

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"