Verstärkung bei Brune & Company

Seit gut 20 Jahren leiten die beiden Brüder Marc und Jens Brune das in Bremen ansässige Familienunternehmen Brune & Company, zu dem die drei Hotels Inselloft, Seesteg und Haus am Meer sowie der szenige Gastronomiebetrieb Milchbar auf der Insel Norderney und auch das Historische Landgasthaus zur Linde im südlichen Schwarzwald gehören. 2016 wird das Portfolio des Unternehmens um das Management der historischen Marienhöhe auf Norderney ergänzt – einem unter Denkmalschutz stehenden Kaffeehaus, mitten in den Dünen gelegen. Darüber hinaus gibt es Pläne für ein weiteres Hotelprojekt auf der Nordseeinsel Norderney. Die Entwicklung zeigt: Die Zeichen stehen auf Wachstum. Für die beiden Brüder bedeutet das, ihr Unternehmen verstärkt für die Zukunft zu rüsten und dafür auch mit erfahrenen Spezialisten zusammen zu arbeiten. Dass ihnen dies gelungen ist, zeigt das Engagement von Philipp Herzogenrath, Director of Strategy & Finance, und Frank Voss, Director of Operations.

Philipp Herzogenrath

Der gebürtige Kölner Philipp Herzogenrath ist als Prokurist und erweiterter Teil der Geschäftsführung bereits seit Dezember 2009 bei der Brune & Company tätig. Als gelernter Bankkaufmann mit einem Bachelor im Bereich International Business hat er vor seiner Tätigkeit im Bremer Familienunternehmen bereits vielfältige Erfahrungen im In- und Ausland gesammelt: So hat er während seines Studiums in Wien, Groningen und Mexiko City gelebt und anschließend im Bereich Projektentwicklung, Immobilienverwaltung und Beratung in Berlin und Zürich gewirkt – unter anderem für die international renommierte Unternehmensberatung KPMG. Bei der Brune & Company ist Philipp Herzogenrath neben dem gesamten Finanzbereich maßgeblich für die strategische Ausarbeitung operativer Strukturen, die Nutzung von Synergieeffekten im Unternehmen und auch die Weiterentwicklung der einzelnen Produkte verantwortlich. Entsprechend eng arbeitet der Design- und Kulturliebhaber mit den beiden Brüdern Marc und Jens Brune zusammen. An seiner Aufgabe schätzt der 33-jährige vor allem die „Vielzahl der thematischen Ausrichtungen – von Architektur über Immobilien bis hin zu Gastronomie, immer mit dem Gast im Mittelpunkt aller Aktivitäten“. Inspiration für seinen Beruf findet er bei seinen Reisen in europäische Metropolen, aber auch bei Museums- und Theaterbesuchen. Und wenn tatsächlich etwas mehr Zeit ist, darf beim Fußball oder Tennis gerne auch mal der Ball rollen. Mit fünf Geschwistern kommt aber auch sonst garantiert keine Langeweile in der Familie Herzogenrath auf.

Brune & Company

Philipp Herzogenrath

Frank Voss

Der gelernte Koch Frank Voss stammt aus einer klassischen Gastronomiefamilie aus dem Sauerland. Schon früh entwickelte sich bei ihm der Wunsch, eines Tages den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Doch mangelndes Zahlenverständnis sorgte dafür, dass er zunächst seinen Betriebswirt machte. Seine erste Stelle nach erfolgreich abgeschlossenem Studium trat er dann 1994 bei Familie Brune als Assistent der Geschäftsführung an. Von Bremen aus verantwortete er unter der Führung von Mutter Brune den Ablauf und die qualitative Weiterentwicklung der Hotels Haus am Meer und Landgasthaus zur Linde. Eine Anzeige mit der Überschrift „Wollen Sie Hoteldirektor werden?“ war es, die ihn 1996 dann zur Derag Hotel und Living AG nach München führte. Dort war er zunächst ebenfalls als Assistent des Geschäftsführers tätig und damit maßgeblich für den Aufbau der neuen Hotelzentrale mit damals fünf Hotels sowie für die Koordinierung der Abteilungen verantwortlich. Bis zum Jahr 2000 kletterte Frank Voss die Karriereleiter bei der Derag H tel and Living AG kontinuierlich weiter nach oben und verantwortete bis Ende 2008 als Chief Operating Officer mit Prokura schließlich elf Hotels mit insgesamt 2.000 Zimmern und Appartements. Anfang 2009 kam dann der Wechsel zu den Falkensteiner Hotels & Residences, wo Voss als Managing Director einstieg und gut sechs Jahre lang für 30 Hotels mit insgesamt 3.000 Zimmern in ganz Europa verantwortlich zeichnete. Ein weiterer, enormer Karriereschritt – und doch kribbelte es dem 45-jährigen gehörig in den Fingern, als Ende 2014 sein Telefon klingelte und die beiden Brune Brüder ihn um ein Gespräch baten. Gemeinsam besprachen die drei leidenschaftlichen Gastgeber ihre Pläne für den Aufbau einer Service-Zentrale in Bremen und das avisierte Wachstum des Unternehmens. Im Sommer 2015 entschied sich Frank Voss dann zu einem Wechsel: Zurück in das Familienunternehmen, in dem er bereits vor mehr als 20 Jahren tätig war. Mit seinen internationalen Erfahrungen im Gepäck verantwortet er nun Hand in Hand mit Philipp Herzogenrath und Familie Brune die Implementierung der neuen Strukturen und den Aufbau neuer Abteilungen. Voss ist dementsprechend häufig in den Betrieben anzutreffen. Er pendelt also zwischen seiner neuen Heimat Bremen, Norderney und dem Schwarzwald. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Labrador-Hündin Lotte. Und im Sommer ist bereits ein Segelkurs eingeplant.

Brune & Company

Frank Voss


Brune & Company

Die Brune & Company mit Sitz in Bremen ist ein Unternehmen, das neben klassischen Architektur-Dienstleistungen insbesondere als Hotelbetreibergesellschaft und Projektagentur tätig ist und auch eine Immobiliensparte bedient. Geleitet wird die Brune & Company von den beiden Brüdern Marc und Jens Brune, einem studierten Architekt und einem gelernten Hotelier. Auf der Insel Norderney betreibt die Familie Brune das Relais & Châteaux Hotel Seesteg (www.seesteg-norderney.de), das Familienhotel Haus am Meer (www.hotel-haus-am-meer.de), das Hotel Inselloft mit 34 Zimmern, eigener Bäckerei, Wein & Deli und Spa (www.inselloft-norderney.de) sowie die Milchbar Norderney (www.milchbar-norderney.de). Darüber hinaus zählt noch das im südlichen Schwarzwald gelegene Historische Landgasthaus zur Linde (www.landgasthaus.de) zum Familienunternehmen.

Bilder: zvg



Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"