Besucheransturm an der Veganmania

Es fand das grösste vegane Strassenfest der Schweiz, die Veganmania statt. Nach vier Veranstaltungen in Winterthur wurde das Strassenfest erstmals in der schmucken Altstadt von Aarau durchgeführt – mit grossem Erfolg, wie der Veranstalter Swissveg betont.

Schätzungsweise 15‘000 Besucher strömten trotz wechselnden Wetterbedingung nach Aarau, um einen Einblick in die vegane Lebensart zu erhalten.

Satte Besucher, zufriedene Aussteller

Erfahrene Veganmania-Aussteller fuhren, bewusst mit extra viel Ware ausgestattet, an den Event, um nicht frühzeitig ausverkauft zu sein. An 24 Food-Ständen konnten sich die Besucher unter anderem an veganen Empanadas, Burgern, Kebabs, Glacen, Crêpes und Cupcakes satt futtern. Spezielle vegane alkoholische und alkoholfreie Getränke gab es an der Mojito-Bar, im Bierzelt, im Bio-Restaurant und bei den Wein-Degustationen.

Insgesamt waren am Ende des Tages die meisten der 80 Aussteller sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert am nachhaltigen Angebot. Unter anderem wurden Kosmetik, Schuhe, Sportnahrung, Fast Food, Kleidung und Accessoires, Fleisch- und Käsealternativen angeboten – natürlich alles komplett vegan.

Veganmania

Stimmungskanonen statt Moralapostel

Die Stimmung an der Veganmania war gemütlich und familiär. Eine Flexitarierin aus Bern meinte: «Ich bin zum ersten Mal an einem veganen Event und total überrascht davon, wie gross das Angebot und wie toll die Stimmung ist.» Zu verdanken ist dies auch dem abwechslungsreichen Programm. Das Publikum drängte sich anlässlich Modeschau, Livemusik und Co. in die Markthalle. Weitere Highlights waren die vegane Shopping-Tour durch den Aarauer Detailhandel, die Kochshow von zwei jungen kreativen Küchen-Rockstars und das wahrscheinlich grösste vegane Chäschüechli der Welt. 20 Mutige liessen sich bei dieser Gelegenheit das V-Blatt (Zertifizierungsmerkmal für Vegane Produkte) tätowieren – als bleibende Erinnerung daran, dass die vegane Lebensweise unter die Haut geht.

Veganmania

Ausblick

Swissveg, der Veranstalter der Veganmania in der Schweiz, blickt auf einen erfolgreichen Tag zurück. Bettina Pfiffner, Projektleiterin der Veganmania meint: „Ich bin überwältigt von den vielen positiven Rückmeldungen. Die Leute waren alle begeistert und ich habe viele Komplimente erhalten.“

Die Veganmania ist der erste vegane Grossevent im Aargau, so kamen gestern zahlreiche Menschen erstmals mit dem veganen Lebensstil in Berührung.“ Swissveg
zeigt sich dankbar; 60 freiwillige Helfer standen am Strassenfest im Einsatz, Mastertent stellte über 40 Zelte und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und aarau.info sorgen dafür, dass die Veganmania Aarau zum wiederholungsbedürftigen Event wurde.

Über die Veganmania

Die Veganmania wurde 1998 von der Veganen Gesellschaft Österreich ins Leben gerufen. Mittlerweile wird sie europaweit jedes Jahr in zwölf Städten durchgeführt.
In der Schweiz wird sie jährlich von Swissveg organisiert.

Über Swissveg

Swissveg fördert eine vegetarisch-vegane Lebensweise und leistet breit gefächerte Aufklärungsarbeit. Zudem berät der Verein die Nahrungsmittelindustrie und Grossverteiler, zertifiziert Produkte und Gastrobetriebe mit dem V-Label, hält Vorträge und veröffentlicht die Zeitschrift „Veg-Info“. Mit der im deutschen Sprachraum umfangreichsten Homepage zum Thema werden Interessierte über die vegetarische und vegane Lebensweise informiert: www.swissveg.ch

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bilder: zvg

 



Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"