Glühwein war gestern: festliche Cocktails als Alternative

Campari Schweiz AG präsentiert neue Rezeptkreationen zur Weihnachtszeit

Ob man ihn mag oder nicht, in der Vorweihnachtszeit kommt man um den Glühwein nicht herum. Dabei würde gerade die festliche Zeit viele kulinarische Alternativen bieten. Bitterklassiker wie Aperol, Campari oder auch Cynar bieten neuinterpretiert – warm oder kalt – passende Abwechslung zu Glühwein oder Prosecco für die bevorstehenden Adventsapéros, Weihnachtsessen oder Silvester.

Die Aperitivo aus dem Hause der Campari Gruppe sind seit Jahrzehnten fester Bestandteil Schweizer Privathaushalte und erleben aktuell auch in den Bars Helvetiens eine Renaissance. Dass Aperol mehr als nur der perfekte Sommerdrink ist und Campari sowie Cynar abseits ihrer klassischen Cocktailrezepturen gut schmecken, beweisen die neuen Kreationen von Jvan Paszti. Der renommierte Mixologist bietet in seiner Bar Old Crow eine einmalige Auswahl an über 1’500 Spirituosen, darunter wertvolle Raritäten und qualitativ hochstehende Klassiker.

Der mehrfach ausgezeichnete Barkeeper schuf Cocktails passend zum Apéro an Weihnachten oder zum Anstossen ins neue Jahr. Mit dabei auch eine alkoholfreie Cocktailvariante mit Crodino. Pasztis Kreationen sind verspielt, aber einfach zum selber mixen. Während Campari in der kalten Jahreszeit auf Whiskey trifft, verpasst der Barkeeper Aperol ein Winterkleid: der «Winterspritz» enthält für die Jahreszeit typischen Mandarinensaft und verzichtet dabei auf Mineralwasser. Der heisse «Snowpatrol» hat mit Braulio, Angostura Bitter und Zimt klassische Weihnachtskomponenten in seiner Rezeptur.


Aperol SnowpatrolSnowpatrol (heiss)

  • 4cl Aperol
  • 1cl Braulio
  • 1cl Zucker Sirup
  • 2 Dash Angostura Bitter

 

Im Tee- oder Kelchglas servieren, mit heissem Wasser auffüllen und mischen. Mit einer Zimtstange dekorieren.


Wild ThingWild Thing

  • 2cl Campari
  • 2cl Wild Turkey 81
  • 2cl Zucker Sirup

 

 

In einem Ballonglas oder einer Champagner Flute servieren, mit heissem Kaffee auffüllen und mit halb geschlagenem Rahm dekorieren.


Bitter ZimtapfelBitter Zimtapfel

  • 5cl Apfelpüree
  • 1Fl Crodino
  • 10cl Mineralwasser
  • Zimtpulver

 

Im Spritzglas das Apfelpüree mit dem Mineralwasser mischen, Eis hinzufügen und mit Crodino auffüllen. Mit Zimtpulver bestäuben.


X-Mas SurpriseWinter Spritz

  • 4cl Aperol
  • 6cl Mandarinen- oder
  • Clementinen-Saft
  • 8cl Prosecco

Im Spritzglas mit viel Eis servieren


Winter SpritzX-Mas Surprise

  • 3cl Rum Appleton
  • 3cl Cynar X-Mas Infusion*

Im Tumbler mit viel Eis oder einer Eiskugel servieren

 

*Rezept für Cynar X-Mas Infusion (heiss)

  • 1Fl Cynar
  • 4 mittelgrosse Zimtstangen
  • 8 Nelken
  • 5 Sternanis
  • 1 Teelöffel Vanillepaste oder 2 Vanillestangen (aufgeschnitten)
  • 2 rote Chilis

Alle Zutaten zusammen in einer Pfanne aufkochen. Anschliessend 36 Stunden stehen lassen und danach absieben.


ÜBER DIE GRUPPO CAMPARI

Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika. Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. grösste Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey. Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert.

Weitere Informationen über Campari finden Sie hier.

Bilder: Pascal Pazanda

 

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"