Kulinarische Weltelite begeisterte in Zürich

Das 7. International Cooking Summit ChefAlps bot ein starkes Programm. Gestern und heute traf sich das Who’s who der Kochszene zum Gipfeltreffen in Zürich. Insgesamt 1’300 Besucher liessen sich in der Eventhalle StageOne von den Shows internationaler Starchefs inspirieren.

Im Rahmen des Festivals FOOD ZURICH sorgte bereits am letzten Samstagabend ChefAlps Gastkoch Ryan Clift aus Singapur im Hotel Storchen in Zürich für Hochgenüsse, die er mit fein darauf abgestimmten Cocktails den Gästen beim exklusiven Pre-Event «Sensorium by Tippling Club» kredenzte.

Faszinierende Einblicke in ihre kulinarischen Konzepte gaben heute und gestern – live auf der Bühne in der Eventhalle StageOne in Zürich – neben Ryan Clift auch die Starchefs Massimo Bottura aus Italien, Paco Morales aus Spanien, Harald Irka aus Österreich, Titti Qvarnström aus Schweden, Nicolai Nørregaard aus Dänemark und Sven Wassmer zusammen mit der Sommelière Amanda Wassmer Bulgin aus der Schweiz sowie Kult-Chocolatier Dominique Persoone aus Belgien.

Die Highlights ihrer Kochshows aus Sicht der beiden Szenekenner und freien Autoren Claudio Del Principe (anonymekoeche.net) und David Schnapp (dasfilet.ch) sind hier nachzulesen: Kochshows am Sonntag, 27. Mai 2018, und Montag, 28. Mai 2018.

Ein Staraufgebot gab es dabei nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum: Topshots aus der Schweizer Gastronomie & Hotellerie sowie zahlreiche Nachwuchstalente, Medienschaffende, Foodblogger, Hobbyköche und Foodies nutzten die Gelegenheit, sich von den Ideen und Techniken der Starchefs inspirieren zu lassen. Fabian Fuchs, einer der besten jungen Köche Zürichs, hat den Montag an der ChefAlps als inspirierenden Event erlebt: «Es ist ja nicht so, dass wir als Köche gleich in der Küche stehen und nachkochen, was wir auf der Bühne gesehen haben. Aber es war spannend zu sehen, wie Amanda und Sven Wassmer Wein und Essen kombinieren, Massimo Bottura ist ein genialer Showmaster und der junge Kollege aus Österreich, Harald Irka, hat mich mit seinen erst 26 Jahren sehr beeindruckt», sagte der auch erst 31-jährige Fabian Fuchs, der im «EquiTable» mit 16 Punkten und einem Stern ausgezeichnet ist.

Im Anschluss an ihre Shows genossen die Protagonisten sichtlich das Bad in der Menge und zahlreiche Selfie-Wünsche gingen in Erfüllung. Erstmals bot sich an der ChefAlps auch der Besuch von Masterclasses an: Die Smith & Smith Wine Company weihte die interessierten Teilnehmer mit informativen und zugleich vielfältigen Weinverkostungen in das aktuelle Trendthema Naturweine ein. Und in Kooperation mit Diamond Ice Noble Vodka (Siberian Vodka AG) gab es von Ryan Clift ein exklusives Food & Cocktail Pairing, ergänzend zu seiner Show. Freudig erstaunt durften die Teilnehmer dabei auch die Schweizer Zwei-Sterne-Köchin Tanja Grandits aus dem Restaurant Stucki in Basel in Aktion erleben, wie sie ihrem Freund und Kollegen Ryan Clift «backstage» zur Hand ging und Clifts Gerichte anrichtete. «I’m so happy to have a Celebrity as Commis», stellte Clift seine prominente Unterstützung vor. «Wir haben bereits in Singapur zusammen gekocht. Das hat so grossen Spass gemacht, dass ich Ryan spontan meine Hilfe zugesagt habe und mit meinem ganzen Team hier angereist bin», schilderte Grandits lachend. Auch das unterstreicht die einmalig lockere und persönliche Atmosphäre beim wichtigsten Schweizer Branchenanlass: Wie bei einem grossen Familientreffen bieten sich hier einmalige Gelegenheiten, Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte in der Gastroszene zu knüpfen.

Unter dem Motto «Traut euch ruhig!» regten dazu auch gezielt, aber spielerisch die Speed-Datings: Ask the Experts! an, die in den Pausen zwischen den Bühnenshows von zahlreichen Besuchern genutzt wurden. Denn hier gab es praxisnahe Ideen von trendsetzenden Branchengrössen: André Jaeger, Elif Oskan, Rolf Caviezel, Markus Burkhard, Fabian Fuchs, Pascal Haag, Heiko Antoniewicz und Dr. Michael Podvinec sowie Patrick Zbinden standen bereitwillig Rede und Antwort. «Es ist grossartig für mich zu erleben, wie hier ganz ungezwungen die jungen Leute auf uns zugekommen, um von unserer Erfahrung zu profitieren. Gerade dem Nachwuchs kann ich die Speed-Datings nur ans Herz legen, eine tolle Sache», freute sich 19-Punkte-Chef und Schweizer Kochikone André Jaeger (Fischerzunft, Schaffhausen) über das grosse Interesse.

Spannende Neuigkeiten boten auch die Marktstände von über 30 innovativen Ausstellern nicht alltäglicher Produkte und Ausstattungen sowie von Kochbüchern und Fachmagazinen für die Gourmetküche: ein Eldorado für Profis und Hobbyköche, um Aussergewöhnliches zu entdecken bzw. ausgiebig zu degustieren! Erstmals gab es in der Markthalle auch eine Newcomer Zone: ein toller Fundus an Start-ups und Kleinproduzenten, selbst für die erfahrensten Branchenkenner unter den ChefAlps Besuchern. «Die Shows der Gastköche waren wieder sehr beeindruckend. Was mich aber natürlich besonders gefreut hat, dass ich hier in der Markthalle neben vielen bekannten Gesichtern mit grossen Namen, auch Schweizer Kleinproduzenten an der ChefAlps entdecken konnte. Das zeigt mir, hier ist man am Puls der Zeit», urteilte Richard Kägi, legendärer Foodscout von Globus.

Beim Networking Apéro am Sonntagabend in der Markthalle gab es feine kulinarische Leckerbissen, kredenzt von den marmite youngsters Sandro Dubach, Elias Koch, Oliver Oberlin und Marcel Schori – zuvor eigens von Sandro Dubach im Rahmen des Konzepts «New Swiss Cuisine» entwickelt. New Swiss Cuisine ist eine Initiative, die 2015 gemeinsam von VALSER und marmite lanciert wurde, mit dem Ziel, das kulinarische Image der Schweiz zu stärken und mit Überzeugung nach aussen zu tragen. Anschliessend wurde an der ChefAlps Afterparty, der offiziellen Gastroparty vom FOOD ZURICH bei Smith and de Luma im Trendquartier Zürich Binz mit Food, Drinks und flotten Beats gefeiert.

«Mit den Topstars aus der internationalen Kochelite auf der Bühne, flankiert von attraktiven Masterclasses, Business-Speed-Datings und innovativen Ausstellern an den beiden Hauptveranstaltungstagen im StageOne, sowie den abendlichen Anlässen im Rahmen der FOOD ZURICH hat die ChefAlps 2018 offensichtlich voll ins Schwarze getroffen. Gute Gründe, die dafür sprechen, dass wir auch im nächsten Jahr Part of FOOD ZURICH sein werden», sagt ChefAlps Organisator Adriano Pirola. Den Termin kann man sich bereits vormerken: Das 8. International Cooking Summit ChefAlps wird am 19. & 20. Mai 2019 stattfinden.

Event-Highlights von gestern und heute sowie Livestreams (Shows von Ryan Clift, Dominique Persoone und Massimo Bottura) sind unter www.chef-alps.com zu finden und auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Twitter.

Quelle: ChefAlps, Nadine Kägi

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"