Sommernews aus IM VIADUKT

Zum ersten Mal zieht ein Friseursalon in die wohl spannendste Einkaufsstrasse Zürichs: Im August 2018 eröffnet «Shy & Flo» IM VIADUKT. Der «Südhang» erweitert seinen Standort in der Markthalle mit der «miniMetzg» und auserwählten Köstlichkeiten. Auch Samuel Spörri von «Tritt Käse» vergrössert sein Angebot – damit auch vegetarische Gäste bestens für das Sommer-Barbecue gerüstet sind.

Als Shy Knittel, Mitgründerin des Zürcher Friseur-Salons «Shy & Flo», vor zehn Jahren ihr Traumgeschäft skizzierte, träumte sie von einem Bogen. Nun zieht Shy mit ihrem Ehemann Flo in den Bogen 13 IM VIADUKT ein. Es war Liebe auf den ersten Blick für die beiden Jungunternehmer – im kreativen Umfeld mit industriellem Charme fühlen sich die mehrfach ausgezeichneten Hairstylisten wohl. Für das Ehepaar, das sich mit seiner Arbeit auch im Ausland einen Namen gemacht hat, zählen der persönliche Kontakt und der individuelle Umgang mit der Kundschaft. Deshalb bauen die unterschiedlichsten Kundinnen und Kunden seit vielen Jahren auf die Styling-Expertise von «Shy & Flo».

Fleisch zum Fressen gern von der «miniMetzg» neu in der Markthalle
Matthis Pilliod betreibt mit dem «Südhang» eine Weinhandlung abseits des Mainstreams. Ab sofort ergänzt er sein Angebot durch eine «miniMetzg» in einem zusätzlichen Bogen. Sein Konzept: Das Tier soll komplett verarbeitet werden – von der Nase bis zum Schwanz. Die Nachfrage an Stücken wie Querrippe, Bürgermeisterstück, Onglet oder Flanksteak, den sogenannten «second cuts», habe zugenommen, sagt Pilliod. Es werde heute mehr Käse und weniger Fleisch, dafür besseres konsumiert. Die «miniMetzg» soll aber nicht nur ökologisch nachhaltig sein: Das Tierwohl hat bei Pilliod höchste Priorität. Darum stellt er eine respektvolle Aufzucht in den Vordergrund. Auch dank dieser Grundsätze ist die Qualität des Fleisches hoch. Für eine Kostprobe stehen verschiedene Tatar-Sorten auf der Speisekarte, die Pilliod mit «Südhang»-Wein von innovativen, nachhaltigen Weingütern serviert.

Das Angebot von «Tritt-Käse» wird grösser
Auch für «Tritt Käse» stehen aufregende Zeiten an. Samuel Spörri und Franziska Fahrländer vergrössern zusammen mit ihrem Team das Käse-Geschäft und bieten künftig zusätzlichen auserlesenen Käse-Variationen Platz. Dies ist ein weiterer Schritt einer langen Geschichte: Vor 30 Jahren zog Spörri auf die Tritt-Alp. Der Bauer wanderte täglich zur nächstgelegenen Telefonkabine, um den Gastwirten der Region seinen Käse schmackhaft zu machen. Schnell erweiterte sich sein Radius in Richtung Stadt. Und weil ihm benachbarte Bauern ihre Sorten mit auf den Weg gaben, betrieb Spörri bald einen Marktstand. 2010 zog er mit seinem Geschäft in die Markthalle IM VIADUKT. «Tritt-Käse» bietet ein saisonal wechselndes Angebot und hohe Qualität dank naturbelassenener, in viel Handarbeit gefertigter Produkte. «Im Gegensatz zu unserem Käse lebt das industriell verarbeitete Produkt nicht», sagt Spörri. Er baut auf sein persönliches, während Jahrzehnten erarbeitetes Netzwerk aus Käsern.

Mehr zum VIADUKT

Quelle: eggliwintsch GmbH

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"

Best of Swiss Gastro