26 Sterneköche kreieren Haute Cuisine-Menus mit Nespresso Spitzenkaffee

Vom 4. bis 25. November finden in der Schweiz zum sechsten Mal die Nespresso Gourmet Weeks statt. Während dreier Wochen zaubern 26 preisgekrönte Chefs und aufstrebende Talente der Schweizer Spitzengastronomie exzellente Lunch- und Dinner-Menus mit feinstem Nespresso Kaffee. Angeboten werden die Gourmet-Menus zu einem attraktiven Preis, der ein breites Publikum dazu einlädt, die Schweizer Spitzengastronomie zu entdecken.

Zu einem hochkarätigen Essen gehört ein erlesener Wein ebenso wie ein exquisiter Kaffee. Als fulminanter Abschluss setzt er den letzten und bleibenden kulinarischen Akzent. Für die Spitzenköche der Haute Cuisine ist deshalb nur der beste Kaffee gut genug, weshalb weltweit 750 von ihnen auf die Qualitätskaffees von Nespresso vertrauen.

Auch in der Schweiz arbeitet Nespresso mit den renommiertesten Chefs, mit dem Ziel den Kaffeegenuss im Restaurant zu verfeinern und weiter zu perfektionieren. Während den Nespresso Gourmet Weeks geht es für einmal nicht nur um den Kaffee in der Tasse, sondern auch auf dem Teller: 26 Gourmetköche in der ganzen Schweiz haben sich für die Nespresso Gourmet Weeks von den edlen Nespresso Kaffees inspirieren lassen und sich Gedanken gemacht, wie er sich als Zutat für raffinierte Geschmackskompositionen einsetzen lässt. Schliesslich sind die vielfältigen Aromen und Röstnoten der Nespresso Kaffeevarietäten geradezu prädestiniert, um aussergewöhnliche Akzente in den Kompositionen der Haute Cuisine zu setzen und ein unvergessliches Geschmackserlebnis zu kreieren.

Für Niels Kuijer, Direktor Nespresso Schweiz, liegt die Verbindung der Spitzengastronomie und der erstklassigen Kaffees auf der Hand: «Die höchste Form von Qualitätsdenken und die leidenschaftliche Bekenntnis für exquisiten Geschmack treiben sowohl uns als auch die Chefs der Haute-Cuisine dazu an, uns tagtäglich mit äusserster Sorgfalt für ein einzigartiges Genusserlebnis zu engagieren.»


Heiko Niederer – „The Restaurant“ im „Dolder Grand“, Zürich


Preisgekrönte Schweizer Spitzenköche mit an Bord

Bei der sechsten Auflage der Nespresso Gourmet Weeks sind wiederum hochkarätige Vertreter der Schweizer Spitzengastronomie dabei. Gemäss dem heute veröffentlichten Gault&Millau Guide* 2019 kommen die 26 teilnehmenden Chefs auf insgesamt 374 beeindruckende Punkte und 21 Michelin-Sterne. Die Liste der teilnehmenden Spitzenköche führt Nespresso Chef Ambassador Heiko Nieder (zwei Michelin Sterne) vom The Restaurant im Dolder Grand in Zürich an. Er wurde heute als «Koch des Jahres» prämiert und erstmals mit 19 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet. Wie Heiko Nieder erklärt, ist die Rolle von Kaffee in der gehobenen Gastronomie entscheidend: «Kaffee ist das Letzte, was der Gast zu sich nimmt und somit der letzte Eindruck, den er hat, bevor er das Restaurant verlässt. Deswegen ist es unheimlich wichtig, dass der Kaffee – genauso wie alles andere– von höchster Qualität ist, um ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen.»
Mit je zwei Michelin-Sternen und erneut mit 18 GaultMillau-Punkten bewertet, folgen dicht hinter Heiko Nieder unter anderem Tanja Grandits vom Stucki in Basel, Stéphane Décotterd vom Restaurant Le Pont du Brent im waadtländischen Brent und Michel Roth vom Restaurant Le Bayview im Genfer Hotel President Wilson. Mit Edgard Bovier (ein Michelin-Stern) vom La Table d’Edgard in Lausanne darf sich ausserdem ein zweiter offizieller Nespresso Chef Ambassador über die wiederholte Auszeichnung mit 18 Punkten von GaultMillau freuen. Neu dabei – sowohl im GaultMillau-Rating als auch bei den Nespresso Gourmet Weeks – sind Bertrand Charles und Mike Wehrle vom RitzCoffier des Bürgenstock Hotels & Resorts mit 16 Punkten.

Plattform für aufstrebende Talente

Gleichzeitig bietet Nespresso mit den Gourmet Weeks auch aufstrebenden Schweizer Jungköchen eine Plattform, um sich und ihr Restaurant zu präsentieren. Dazu gehören unter anderem der erstmals mit 17 GaultMillau-Punkten ausgezeichnete Patrick Mahler, der neu im Restaurant Focus des Park Hotel Vitznau kocht. Der 34-Jährige teilt mit Nespresso das Streben nach Perfektion und Exzellenz: «Gleich wie Nespresso setzen wir auf die bestmöglichen Grundprodukte und Zutaten. Diese dann so natürlich, kreativ und geschmackvoll zu kombinieren ist unsere Leidenschaft, auf die wir täglich höchsten Wert legen.» Auch Domenico Ruberto vom Due Sud im Hotel Splendide Royal in Lugano zählt zu den aufstrebenden Schweizer Nachwuchs-Chefs: Letztes Jahr von GaultMillau erstmals mit 14 Punkten und dem Prädikat «Entdeckung des Jahres» ausgezeichnet, konnte er seine Wertung für 2019 auf 15 Punkte steigern. Als einziger Vertreter im Kanton Tessin verwöhnt er seine Gäste während den Nespresso Gourmet Weeks mit aussergewöhnlichen Geschmackskompositionen. Ebenfalls erwähnenswert ist der Südtiroler Fabian Raffeiner, der seit 2016 im Fine-Dining-Restaurant Meridiano im Berner Kursaal kocht: Mit seinen 32 Jahren, 16 Punkten im GaultMillau-Rating und einem Michelin-Stern ist er ebenfalls auf bestem Weg einer der ganz grossen Meister seines Fachs zu werden.

Herkunftsreine Exclusive Selection exklusiv für die Gastronomie

Ausschliesslich für die renommiertesten Küchenchefs der Welt hat Nespresso die beiden Exclusive Selection Nepal Lamjung und Kilimanjaro Peaberry entwickelt – zwei unverwechselbare Varietäten aus Bohnen aussergewöhnlicher Herkunft: Der Kilimanjaro Peaberry mit der Arabica -Sorte Bourbon hat seinen Ursprung in den abgelegenen Hängen des Kilimandscharo in Tansania und der Nepal Lamjung mit Caracoli-Bohnen kommt aus den Regionen am Fusse des Himalayas in Nepal. Diese verborgenen Juwelen aus unerforschten Terroirs sorgen dank ihren hervorragenden Aromaprofilen für ganz neue Kaffeemomente – nicht nur in der Tasse, sondern auch als Zutaten in den Menus der Nespresso Gourmet Weeks.

Kulinarischer Hochgenuss zu einem attraktiven Preis

Pro Person kostet ein Lunch 70 Franken und ein Dinner 120 Franken (inklusive Nespresso Kaffees, exklusive Getränke). Geniesser können im Restaurant ihrer Wahl unter dem Stichwort «Nespresso Gourmet Weeks» direkt reservieren. Mehr dazu hier.


Über Nestlé Nespresso S.A

Nestlé Nespresso S.A. ist weltweiter Pionier und Referenz im Bereich des portionierten Spitzenkaffees. Im Rahmen des AAA–Programms für nachhaltige Qualität arbeitet das Unternehmen mit über 75’000 Kaffeebauern in 12 Ländern zusammen, um nachhaltige Praktiken in den Betrieben und den umliegenden Landschaften einzuführen. Das Programm wurde 2003 in Zusammenarbeit mit der
Rainforest Alliance gegründet und hilft, die Erträge und die Qualität der Ernten zu erhöhen und so eine nachhaltige Versorgung mit hochwertigem Kaffee sicherzustellen und den Lebensstandard der Kaffeebauern und ihrer Gemeinschaften zu verbessern.
Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lausanne, Schweiz, ist in 76 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 13’500 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 umfasste das weltweite Netzwerk über 700 exklusive Boutiquen. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Nespresso.

Quelle: Nespresso Schweiz

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"