Manchmal gibt es Bücher, da wartet man als Kochbuchverrückter drauf, wie ein kleines Kind auf Weihnachten, bei diesem Buch war das noch etwas heftiger, lange hab ich den Erscheinungstermin herbeigesehnt um es endlich in Händen halten zu können, das liegt natürlich am Verlag und am Autor; eben diese Symbiose aus beiden lässt mein Herz schon höher schlagen – zum einen der Matthaes-Verlag (der nicht mehr nur ein reiner Fachbuchverlag für Hotellerie und Gastronomie ist, sondern auch für die versierten Kochbuchsüchtigen-Hobby-Foodies unter Euch) und zum anderen der Autor, Heiko Antoniewicz, der Sous Vide- und Molekularpapst und für mich einer der innovativsten deutschen Herdkünstler überhaupt!

Wer die Köche aus dem preisgekrönten Rational-Film „4 Köche – 4 Reisen“ einmal näher kennenlernen möchte, hat bald Gelegenheit dazu. Auf Facebook und Twitter stehen alle vier am 11.06., 15.06., 18.06. und 29.06.2015 in einem Live-Chat für Fragen rund um Rational, Rezepte und die internationale Küche bereit.

Seit fünf Jahren führt Jann Hoffmann zusammen mit seinem Geschäftspartner Stefan Iseli das Restaurant Café Boy in Zürich. Wir unterhielten uns mit ihm über Fleischportionen, über Gemüse als neue Herausforderung. Und über den Wunsch, noch näher ans Produkt zu gehen.

Es war das prämierte Lidl-Tarnkappen-Projekt eines Popup-Sterne-Restaurants in Stockholm, das das Interesse de Autors Gregor Ade an der schwedischen Agentur Ingo geweckt hat. Ade – Managing Partner der Branding-Agentur Peter Schmidt Group, Eurobest-Juror und selbst gelernter Designer – hat mit den Machern der Kampagne in der Stockholmer Agentur gesprochen, die für ihre Lidl-Arbeit beim Eurobest mit dem Design-Grand-Prix ausgezeichnet wurden.