2015 wurden in der Schweizpro Kopf der Bevölkerung 51,35 kg Fleisch konsumiert. Der erstmals seit drei Jahren leichte Konsumrückgang wurde mit geringeren Importen kompensiert. Die Menge der Inlandproduktion blieb praktisch auf dem Vorjahresniveau und der Inlandanteil stieg leicht auf 80%.

„Best of bewegt“ hat sich unter die Gourmesse-Besucher gemischt und die angebotenen Leckereien und deren Produzenten etwas genauer unter die Lupe genommen. Auch befasst sich „Best of bewegt“ mit der Sondershow, die Anbieter von veganen Produkten vorstellte.

„Best of bewegt“ war an Heiko Antoniewicz’s Workshop über Fermentation, hat mit ihm über die Kochtechnik gesprochen und Kursteilnehmer befragt. Weiter spricht der Spitzenkoch auch über sein Buch „Rohstoffe“, wie es entstand und weshalb ihn das Thema interessiert.

Neu und nur von Eipro gibt es fix & fertige Frische Teige für Waffeln, Crêpes & Co. Kein Wiegen, kein Mischen, kein Rühren. Einfach, schnell und absolut gelingsicher. Das ist High-Convenience in Bestform.

Betriebe die Wert auf gutes Fleisch legen, freuen sich über die Auszeichnung „Wir setzen auf Schweizer Fleisch“. Denn damit prämieren „Best of Swiss Gastro“ und „Schweizer Fleisch“ in diesem Jahr zum zweiten Mal Betriebe, die auf einheimisches Fleisch und damit auf hohe Fleischqualität setzen.