Das Güggeli-Konzept ist ein Erfolgsrezept!

Im Restaurant Güggeli-Sternen in Oberbözberg ist der Name Programm: In fantasievollem Ambiente geniesst der Gast Güggelispezialitäten in allen Variationen. Entwickelt haben die Gastgeber Esther und Thomas Schäublin das neue Konzept zusammen mit Daniel Kneuss von der gleichnamigen Firma Kneuss Güggeli in Mägenwil. Dank der konzeptionellen Neuausrichtung nahm der Traditionsbetrieb wieder Schwung auf. Das Beispiel zeigt: Das Güggeli-Konzept ist auch heute noch ein Erfolgsrezept! Seit nunmehr zehn Jahren bewirten Esther und Thomas Schäublin ihre Gäste im Restaurant Sternen in Oberbözberg. Am Anfang setzten die Gastgeber auf die traditionelle Gastronomie. Das Restaurant Sternen wurde als klassischer Landgasthof mit entsprechen-dem Ambiente und dazu passendem kulinarischen Angebot geführt.
Heute erwartet die Gäste hier jedoch ein neues Fantasie volles Gastronomie-Erlebnis: Wer den Sternen in Oberbözberg betritt, kann sich entweder in die traditionelle Güggeli-Stube begeben, wo eine heimelige Stimmung herrscht. Oder der Gast tritt in den Güggeli-Stall ein, wo das Ambiente und die Innenausstattung an einen gemütlichen Bauernhof erinnert. Deko-Güggeli, plätschernde Brunnen, Gusseiserne Giesskannen, Blumengestecke und helle Holz wände versetzen den Gast in eine andere Welt — in eine Welt der Kneuss Güggeli!

Gesucht — ein neues Gastro-Konzept!
Doch der Reihe nach. Wie wurde aus dem traditionellen Landgasthof Sternen der Güggeli-Sternen? Realisiert wurde die Neuorientierung im Frühjahr 2011. Die Gastgeber — Thomas Schäublin als fantasie-voller Koch in der Küche, Esther Schäublin als aufmerksame Gastgeberin an der Front — hatten mehr und mehr mit dem schwierigen Standort Oberbözberg zu kämpfen. Die Gegend ist zwar malerisch und lädt zu Wanderungen und Entspannung ein, viel Laufkundschaft ist aber nicht zu verzeichnen. Und auch das Konzept «Landgasthof» war nicht einmalig und einzigartig genug, um neue Gäste anzuziehen.
Zwar hatte das Gastgeber-Paar mit  einem Partyservice ein weiteres Standbein aufgebaut, dennoch stand der «Sternen» vor einer ungewissen Zukunft. Schnell wurde klar: Aufgeben wollte es den Familienbetrieb auf keinen Fall (auch, weil sie ihn vielleicht dereinst an ihre Töchter Andrea (13) und Anja (12) weitergeben können). Es musste also ein neues Konzept ausgedacht und realisiert werden!
Gefunden: Ein neues Gastro-Konzept!
Restaurateur Thomas Schäublin zu Gourmet: «Ich mag verrückte Ideen! Als ein paar Gäste vorschlugen, vermehrt auf Pouletgerichte zu setzen, habe ich die Idee weitergesponnen und merkte bald: Ein Restaurant, das Güggeli-Spezialitäten in einem besonderen Ambiente anbietet, könnte erfolgversprechend sein. Denn etwas Ähnliches gibt es in unserer Nachbarschaft nicht. So habe ich mich im Frühling 2011 an Daniel Kneuss, CEO von Kneuss Güggeli, gewandt. Das Unternehmen ist ja im nahegelegenen Mägenwil domiziliert. Und weil auch Daniel Kneuss verrückte Ideen mag, hat er sich darauf eingelassen. Er hat uns im «Sternen» besucht, eine Ist-Analyse vorgenommen und aufgezeigt, welches Potenzial für eine Neuausrichtung besteht.» Aus der spontanen Idee einer «Güggeli-Beiz» entstand eine enge und intensive Zusammenarbeit, in deren Verlauf  ein  neues  Konzept  für  den  «Sternen»  entwickelt wurde — der «Güggeli-Sternen» war geboren! Vor Jahresfrist wurde das neue Konzept realisiert, das dem Restaurant neuen Aufschwung und mehr Umsatz bringt: Wie der Name schon sagt, spielen im neuen Sternen die Kneuss-Güggeli eine entscheidende Rolle. Spezialität des Hauses ist das Heublumengüggeli, das mit einer exklusiv für den Güggeli-Sternen  entwickelten Gewürzmischung verfeinert wird. Aber auch andere Spezialitäten von Kneuss werden im Güggeli-Sternen aufgetischt: zum Beispiel der Knebel Spiess «Whisky», der am Tisch flambiert wird, oder Saison-Spezialitäten wie Güggeli-Schnitzel mit Waldpilzen. Zusätzlich zum Güggeli-Angebot können die Gäste auch etwas aus der klassischen Karte auswählen, beispielsweise  Cordon Bleu oder Kalbskopf. Rund 50 Prozent der Gäste bestellen jedoch ein Güggeli-Gericht!
Das gesamte Ambiente und das Corporate Design des Sternen wurden angepasst. So wurden Servietten, Menukarten und Flyer mit dem Güggeli- Design versehen. Das augenfälligste Element des neuen Konzepts ist die Raumgestaltung eines Teils des Betriebs, die einem Güggeli-Stall nachempfunden ist. Viel Holz, Deko-Elemente und liebevolle Details schaffen ein Ambiente mit Augenzwinkern.
Auch die Kücheninfrastruktur wurde dem neuen Konzept angepasst. Ein zweites SelfCooking Center von Rational gewährleistet eine effiziente Zubereitung der Güggeli-Spezialitäten. Übrigens: Kneuss-Güggeli sind in nur 19 Minuten zubereitet. Der Gast kann so jederzeit ein frisch zubereitetes Güggeli geniessen. Wichtige Aspekte des neuen Konzepts sind die verschiedenen Event-Angebote: Ob ein Genussabend mit der Service-Weltmeisterin Sabrina Keller oder ein Kindergeburtstag mit dem Kneussli (gespielt von einem ausgebildeten Sozialpädagogen, der ein altersgerechtes  Kinderprogramm  betreut): im Güggeli-Sternen steht das Erlebnis im Mittelpunkt. In Zukunft soll der Event-Bereich noch weiter ausgebaut werden, beispielsweise mit einem Erlebnis-Weinkeller. Auch der Partyservice spielt im Güggeli-Sternen nach wie vor eine grosse Rolle. CEO Daniel Kneuss zu GOURMET: «Kneuss Güggeli versteht sich nicht nur als Güggeli-Produzent, sondern auch als Partner und Berater. Mit unseren Konzeptberatungen unterstützen wir die Gastronomen bei der Realisierung von Ideen. Ob auf dem Land oder in der Stadt, ob traditionell oder modern: wir bieten dem Gastro-Unternehmer ein Gesamtpaket an, das von der Konzept- bis zur Produktberatung  geht. Dabei er geben sich für beide Seiten wertvolle Synergien — eine Win-Win-Situation.
Gueggelisternen_Boezberg_2
Kooperation mit Zukunft
Die Zusammenarbeit zwischen dem Güggeli-Sternen in Oberbözberg und Kneuss Güggeli in Mägenwil ist eng und dynamisch: Da werden neue Ideen entwickelt, es wird diskutiert und debattiert, es wird ausprobiert und umgesetzt. Die Partnerschaft bleibt auch nach der Umstellung auf das neue  Konzept bestehen — schliesslich gibt es noch weitere Ideen, die man in Zukunft gemeinsam realisieren möchte. Trotz dieser engen Zusammenarbeit haben sich die Gastgeber ihre Unabhängigkeit bewahrt. Küchenchef Thomas Schäublin zu Gourmet: «Ich verwende in der Küche nun zwar oft Kneuss-Produkte, die so gut sind, dass ich sie kaum noch verfeinern oder abändern will. Trotzdem habe ich noch meine eigene kulinarische Handschrift. So tüftle ich beispielsweise momentan an einem Güggeli-Pfeffer.»
Fazit
Mit dem neuen Konzept hat sich auch die Gästeschaft geändert: Jetzt kommen neben den Stammgästen aus der nahen Umgebung und den Ausflüglern auch vermehrt jüngere Leute in den Güggeli-Sternen. Sie nehmen teilweise einen weiten Anreiseweg auf sich. Die neuen Gäste wurden u.a. mit verteilten Gutscheinen gewonnen. Mit dieser Strategie gewinnt der Güggeli-Sternen neue Gäste – wer einmal hier war und dank dem Gutschein ein Heublumengüggeli geniessen konnte, kommt bestimmt wieder! Auch mit den neuen Medien erreicht der Güggeli-Sternen neue Gäste: Er ist auf Facebook aktiv, die Homepage ist mit einem Youtube-Video versehen und im Restaurant hat jeder Gast kostenlosen Zugriff auf das Internet. Ob die Nutzung neuer Medien, die Umstellung der Speisekarte oder das neugestaltete Interieur: alle diese Veränderungen  haben das Gastgeber-Paar Esther und Thomas Schäublin zusammen mit Kneuss Güggeli ausgetüftelt und umgesetzt.
Zum Betrieb
Quelle: Gourmetworld
Autorin: Selma Schlaginhaufen

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Wir suchen die neuen Betriebe und Konzepte der Schweizer Gastrozsene.

Wir suchen die neuen Betriebe und Konzepte der Schweizer Gastrozsene.

Die Krone der Buochser

Eine altehrwürdige Gastronomie-Institution erstrahlt in neuem Glanz und mit neuem Konzept. Und das...

NATURA GÜGGELI – BEST OF SWISS GASTRO GEWINNER HOLT MARKETING-TROPHY 2010

Luzern / Märwil TG – Das im thurgauischen Märwil ansässige, gesamtschweizerisch tätige Take-Away...