Swiss Convenience Retail Day 2015

Am Dienstag 30. Juni 2015 findet der Swiss Convenience Retail Day in Horgen statt.

Das Programm startet um 7.45 h mit einem Willkommenskaffee. Anschliessend geht es folgendermassen weiter:

08.15 h Begrüssung und Einführung – Martin Hotz

Convenience-Trends in der Schweiz
Aktuelle Marktdaten und wichtigste Veränderungen auf Basis der Exklusiv-Studie «Convenience Schweiz 2015» (Details siehe Inhaltsübersicht) – Marco Fuhrer

What are Big Global Retailers doing in the Small-Box Space?
How will growth play out over the next five years in the convenience arena and what are the learnings from global giants such as Walmart, Tesco, Carrefour and 7-Eleven for local players. – Rob Gregory, Planet Retail UK

«Man isst wo man ist»
Vom Einzelprojekt zum Mega-Trend: Wenn nicht nur Städte nach Street Food und mobilen Restaurants schreien, sondern auch Konsumenten. Aktuelle Bestandsaufnahme über innovative und ausgezeichnete Angebote in der Schweiz. – Andreas Krumes, Best of Swiss Gastro

09.45 h Kommunikationspause/Kaffee

Valora & Naville: «Best of both worlds»
Wie der Marktführer im klein- und kleinstflächigen Convenience-Handel dank und durch die jüngste Akquisition seine Marktposition nachhaltig stärkt und welche Werte, Chancen und Potenziale für gemeinsames Wachstum damit generiert werden. – Andreas Berger, Valora

L’Ultimo Bacio – vom illegalen Restaurant im Abbruchhaus bis zur kleinen Kette mit Bioläden
Wenn aus anonymen Kunden gute Bekannte werden; Hintergründe und Ingredienzen des Erfolgs des modernen Nachbarschaftsladens als Bereicherung für jedes Quartier. – Dominik Hungerbühler, L’Ultimo Bacio

«Eat Fresh, Live Green»: Ein Markenriese auf der Markenreise
Zwischen amerikanischem Approach und helvetischer Realität: Mit welcher Strategie «die bessere Fast-Food Alternative» den Schweizer Markt und die Herzen von Gästen und Partnern erobern will.  – Heiko Trautwein, SUBWAY Schweiz

11.45 h Kommunikationspause/Apéro

Albert Heijn to go: The Leading Innovator in Good Food Solutions
Mit welchen Markenversprechen sich der niederländische Handelskonzern im Kleinflächen-Format differenziert und profiliert und welche Rolle dabei Markenartikel bzw. Private Label spielen (können). – Mathias Gehle, Ahold Germany

Ein Mann, ein Mikrophon
Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren auf der Suche nach «glaubwürdiger» Markeninszenierung, Marketingkommunikation und Kundenbindung im Convenience Retail.  – P. Dr. Dr. Hermann-Josef Zoche

13.30 h
Lunch

Tagungsort
Bocken
Bockenweg 4
8810 Horgen
Telefon +41 (0)44 727 55 55
Fax +41 (0)44 727 55 66
Internet: www.bocken.ch
(Anfahrtsweg, Anreise per Bahn, Hotelzimmer buchen)

Anmeldungen
Per Post mit Anmeldekarte,
Telefon +41 (0)41 766 14 66
Fax +41 (0)41 766 14 01
E-Mail: forum@fuhrer-hotz.ch oder
Internet: zum Anmeldeforumular

 

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro (BOSG) ist mit seinen crossmedialen Plattformen und Produkten im Herzen der Gastronomie zu Hause. Die Besten unsere Branche informieren und vernetzen sich bei uns. Innovative Gastronomen, Unternehmer und neugierige Geniesser entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbinden sich hier Auge in Auge, gedruckt und digital. Ob mit einer Teilnahme am BOSG Gastro-Award, informiert und vernetzt bei BOSG Chef-Sache oder auf einer kulinarischen Entdeckungsreise mit dem BOSG Dining-Guide. Die Branche erhält gut vernetzte Optionen zum direkten Austausch mit bestehenden und neuen Partnern, Produzenten, Kollegen und natürlich zur Gewinnung von neuen Kunden und Gästen. BOSG ist für die Gastronomie gemacht.