Negroni: Ein Klassiker wird zum globalen Phänomen

Der Cocktail-Klassiker Campari Negroni ist wieder in aller Munde. Diesen Frühling macht der Drink jedoch mit mehr als seinem einzigartigen Geschmack von sich Reden: Mit den beiden internationalen Aktivitäten „Negroni Week“ und „The Worldwide Negroni“ trägt der ikonische Drink sowohl zum guten Zweck als auch zum internationalen Austausch zwischen 25 Ländern, unter anderem der Schweiz, bei.

Negroni Week für die gute Sache

Ganz nach dem Motto „Geben und Nehmen“ führt die Gruppo Campari in Kooperation mit dem amerikanischen imbibe Magazine zum zweiten Mal die internationale Charity-Aktion „Negroni Week“ durch. Vom 1. bis zum 7. Juni tun sich Bars, Restaurants und Grossverteiler auf der ganzen Welt zusammen, um Geld für den guten Zweck ihrer Wahl zu sammeln. Denn mit jedem verkauften Negroni geht ein vorab festgelegter Betrag an die Wohltätigkeitsorganisation, für die sich die Teilnehmer der Negroni Week einsetzen wollen.
Im Rahmen der letztjährigen Negroni Week konnten in über 18 Ländern umgerechnet mehr als 120’000 Franken für lokale Wohltätigkeitsorganisationen gesammelt werden. Auch in diesem Jahr setzen sich Gastgeber von Australien bis hin zu China für einen guten Zweck ein und verbinden somit sozialen Genuss mit sozialem Engagement. Dabei dürfte der Gesamtspendenbetrag dieses Jahr wohl höher ausfallen: Weltweit haben sich bereits rund 2’500 Bars, Restaurants und Grossverteiler für die Negroni Week angemeldet.

Worldwide Negroni – und die Schweiz mittendrin

Die Gruppo Campari führt den internationalen Zusammenhalt weiter und lanciert mit „The Worldwide Negroni“ eine Aktivität, die den globalen Austausch fördern soll. 25 ausgewählte Barkeeper aus unterschiedlichen Ländern wurden gebeten, einen nationalen Negroni zu kreieren. Aus den individualisierten Cocktail-Rezepten entstand das Handbuch „The Worldwide Negroni“ mit 25 Variationen, die dem ikonischen Cocktail-Klassiker Negroni einen landestypischen Twist geben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, findet auch Pierina Maibach, Marketing Manager bei Campari Schweiz: „Es war eine grosse Freude, den kreativen Prozess einiger der weltweit besten Bartender zu begleiten. Die Originalität, welche in die lokalen Rezepte einfloss, war enorm.“
An oberster Stelle des Projektes stehen sowohl die Interkulturalität als auch die Individualität der vertretenen Länder. So setzt der marokkanische Barkeeper Imad El Idrissi etwa auf Datteln und Rosenblätter, während sich Masayuki Kotashi der Bar Shake in Tokyo an typisch japanischem Pflaumenlikör bedient. Für die Schweiz ans Werk machte sich der StarBarkeeper Jvan Paszti, der mit einem lokalen Kirsch Swissness in seinen Negroni brachte. Seine Rezeptidee kam Paszti sozusagen vor der Haustür: „Der Kontrast zwischen den konservativen Traditionen und dem kosmopolitischen Lifestyle der Zürcher war es, der mich für meine Kreation ’Negroni Downtown Switzerland’ inspiriert hat“. Seine Eigenkreation hat der Mitinhaber der Old Crow Bar im Herzen von Zürich natürlich bereits in seine Drink-Karte aufgenommen.
Das Handbuch mit den 25 Negronis finden Sie hier.


Negroni Downtown Switzerland

by Jvan Paszti, The Old Crow, Zürich
Downtown Negroni von Jvan Paszti
Zutaten:

  • 2 cl Campari
  • 2 cl Cinzano 1757
  • 2 cl Kirsch
  • ½ Barlöffel Cynar
  • 1 ½ Barlöffel Amarena-Sirup
  • 1 eingelegte Sauerkirsche (Amarenakirsche) für die Garnitur

Mixen Sie alle Zutaten und giessen Sie sie in ein Champagnerglas. Füllen Sie dann das Glas mit Champagner auf, bevor Sie den Drink mit der eingelegten Kirsche garnieren.


Klassischer Negroni

Klassischer Negroni
Für einen klassischen Negroni mischen Sie Campari, Gin und roter Wermuth zu gleichen Teilen in einem mit Eis gefüllten Tumbler. Garnieren Sie den Drink mit einem Stück Orangenzeste.
 
 


ÜBER CAMPARI

Leidenschaftlich und absolut einzigartig – das ist Campari. Der italienische Aperitif wird unter anderem auf Basis einer geheimen Kräutermischung aus 86 Kräutern, Rhabarber, Granatapfel und Orangenschalen hergestellt und ist die ideale Grundlage für trockene und erfrischende Cocktails. Zu den Klassikern gehören neben dem Campari Soda auch der Campari Orange, der Campari Tonic und der Negroni. Der sinnliche Campari Milano unterstreicht zudem die Frische von Campari. Campari wird seit 1860 nach einem geheimen Familienrezept aus Novara unverändert hergestellt und noch heute in der hauseigenen Campari Fabrik in Mailand abgefüllt. Seit 1923 wird Campari weltweit vertrieben und ist heute aus kaum einer Bar mehr wegzudenken.

ÜBER DIE GRUPPO CAMPARI

Davide Campari-Milano S.p.A., zusammen mit seinen Tochtergesellschaften („Gruppo Campari“), zählt weltweit zu den bedeutendsten Unternehmen im Spirituosensektor, vertreten in über 190 Märkten mit einer führenden Position in Europa sowie Nord- und Südamerika. Die Gruppo wurde 1860 gegründet und ist heute weltweit der 6. grösste Player in der Premium Spirituosen-Industrie. Das Portfolio der Gruppo setzt sich aus über 50 Marken aus den Segmenten Spirituosen sowie Weine und alkoholfreien Getränken zusammen. Darunter namhafte internationale Marken wie Aperol, Appleton, Campari, Cinzano, SKYY Vodka und Wild Turkey. Campari mit Hauptsitz in Sesto San Giovanni, Italien beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter. Die Aktien des Mutterunternehmens Davide Campari-Milano S.p.A. sind seit 2001 an der Mailänder Börse notiert. Weitere Informationen unter: www.camparigroup.com

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Campari: Hoch im Kurs – Klassische Cocktails

Eine aktuelle Studie des führenden Trendforschungsinstituts „The Future Laboratory“ bestätigt:...

Die Negroni Bar im Zürcher Kreis 4

Die Bar zu finden, ist nicht ganz einfach und der erste Blick mag trügen. Im Herzen des Zürcher...

Negroni Downtown Switzerland made in Zurich

Der Negroni Downtown ist die Schweizerische Reinterpretation des Klassikers Negroni, welche vom...