„Zukunftsträger – Lehrmeister des Jahres“

Adrian Furer, Koch im Insel Spital Bern, wurde zum „Zukunftsträger 2015 – Lehrmeister des Jahres“ in der Kategorie Koch gewählt. „Sein Herzblut für die Ausbildung und die Kommunikation mit den Lernenden auf Augenhöhe ist bemerkenswert“, begründet die Jury ihre Wahl. Der Preis, dotiert mit 10‘000 CHF, wird am Montag, 21. September, im Zürcher Kaufleuten verliehen.

Bereits zum dritten Mal wurde Adrian Furer für den Preis angemeldet, diesmal von der Lernenden Sara Gruosso. „Dass er diesen Preis gewonnen hat, ist auch ein Dankeschön für seine Arbeit mit uns“, sagt sie.

Menschlichkeit und Authentizität sind das, was die Lernenden besonders an ihrem Lehrmeister schätzen. Am Morgen begrüsst Furer seine zwanzig Lernenden mit Handschlag. „Ich will ihnen in die Augen schauen, damit ich weiss, wie es ihnen geht“, sagt er und ergänzt: „Die Lernenden können mich nur ernst nehmen, wenn ich authentisch bin.“ Bei der Kommunikation mit den Lernenden setzt er auf die neuen Medien, um sich mit allen gleichzeitig auszutauschen. Dies ist umso wichtiger, als dass die Lernenden in die laufenden Projekte eng eingebunden werden.

Ehrlichkeit, Verantwortung, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind die Eckpfeiler, auf die Furer in der Ausbildung setzt. Er selbst hat den Anspruch, sich für jeden Lernenden eine Stunde pro Woche Zeit zu nehmen. Regelmässig werden dabei Lern- und Leistungsdokumentationen kontrolliert und neue Aufgaben definiert. Alle fünf bis sechs Monate finden Qualifikationsgespräche im Beisein der Eltern statt.

Neben der Arbeit ist die Familie das Wichtigste im Leben von Adrian Furer, der in seiner Freizeit Motorrad fährt oder Schlagzeug spielt.

Die Preise „Zukunftsträger – Lehrmeister des Jahres“ werden am Montag, 21. September 2015, ab 18 Uhr im Zürcher Theaterclub Kaufleuten verliehen. Mona Vetsch moderiert den Abend, an dem über 450 Gäste erwartet werden, und interviewt die Preisträger.

Der Preis „Zukunftsträger – Lehrmeister des Jahres“

Seit 2011 verleihen das GastroJournal und Bischofszell Nahrungsmittel AG den Titel „Zukunftsträger“ in den Kategorien Bäcker-Konditor-Confiseur, Fleischfachmann/-frau, Koch, Restaurationsfachmann/-frau. Hinter dem Preis steht die Idee, das Engagement für die handwerkliche Berufsbildung zu fördern. Die Lehrmeister, welche unermüdlich und mit grossem Einsatz Lernende ausbilden und fördern, sind Grundlage der Qualität des Schweizer Handwerks. Mit dem Preis erhalten sie eine verdiente Anerkennung für ihre Leistung. Ausgezeichnet werden das besondere Engagement beim Vermitteln von Grundlagen, Handwerk, Fachkompetenz und Wissen, aber auch die soziale Integration, die Förderung der Lernenden und ihrer Persönlichkeit sowie das Hochhalten des Berufsstolzes.

Für den Preis angemeldet werden die Lehrmeister von ihren Lernenden. Eine unabhängige Fach-Jury bewertet die Kandidaten. Pro Kategorie werden drei Lehrmeister nominiert, die von der Jury besucht und beurteilt werden. Einer davon wird zum Lehrmeister des Jahres bestimmt. Mit diesem Verfahren wird dem Anspruch an Glaubwürdigkeit, Unabhängigkeit und Transparenz bei Nominierung und Juryentscheidung Rechnung getragen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation hat dem Preis dafür das Prädikat „100 Prozent Qualität“ verliehen.

Preisträger 2015

Der Preisträger in der Kategorie Bäcker-Konditor-Confiseur steht bereits fest:
Lukas Koller, Mitinhaber und stellvertretender Geschäftsführer der Suteria in Solothurn. Die Preisträger in den weiteren Kategorien werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

 

Quelle & Bild: Medienmitteilung vom 02. September 2015

 

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro (BOSG) ist mit seinen crossmedialen Plattformen und Produkten im Herzen der Gastronomie zu Hause. Die Besten unsere Branche informieren und vernetzen sich bei uns. Innovative Gastronomen, Unternehmer und neugierige Geniesser entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbinden sich hier Auge in Auge, gedruckt und digital. Ob mit einer Teilnahme am BOSG Gastro-Award, informiert und vernetzt bei BOSG Chef-Sache oder auf einer kulinarischen Entdeckungsreise mit dem BOSG Dining-Guide. Die Branche erhält gut vernetzte Optionen zum direkten Austausch mit bestehenden und neuen Partnern, Produzenten, Kollegen und natürlich zur Gewinnung von neuen Kunden und Gästen. BOSG ist für die Gastronomie gemacht.