Steinbeissers Experimentelle Gastronomie mit Yoji Tokuyoshi in den Merian Gärten in Basel

Am 19. und 20. September 2018 bringen Steinbeisser und die Merian Gärten den Starkoch Yoji Tokuyoshi nach Basel – zur zweiten Ausgabe von «Experimentelle Gastronomie». Eigens für diesen Anlass kreiert Tokuyoshi ein rein pflanzliches Menu mit biologischen Erzeugnissen aus der Region, in Kollaboration mit zehn Künstlern die Besteck und Geschirr auf außergewöhnliche Art neu interpretieren. Die einzigartige Location bieten die Merian Gärten mit den Gewächshäusern. So entsteht ein Gesamterlebnis, das zeitgenössische Gastronomie, Design und üppige Natur in einen spannenden Zusammenhang bringt und die Sinneserfahrung erweitert.
Yoji Tokuyoshi / Italienische Küche auf japanisch
Yoji Tokuyoshi kam vor über zehn Jahren von Japan nach Mailand, um die italienische Küche besser kennen zu lernen. Der Zufall brachte ihn in die Osteria Francescana wo er zehn Jahre als Sous-Chef für den inspirierenden Massimo Bottura arbeitete und dort eine Schlüsselrolle inne hatte. 2015 eröffnete Yoji sein «Ristorante Tokuyoshi». Kurz darauf erhielt er seinen ersten Michelin-Stern. Der japanische Koch nennt seinen Stil «Contaminated Cuisine», also kontaminierte Küche. Er vermischt Geschmäcker, die vordergründig nicht zusammenpassen und erfindet mit seinen kreativen Speisen die Küche Italiens neu. Für diesen Anlass verwendet er ausschließlich pflanzliche (vegane) Zutaten aus biologisch und biodynamischem (Demeter) Anbau aus den angrenzenden Regionen der Schweiz, Deutschland und Frankreich.

Experimentelle Gastronomie
Warum essen wir so wie wir es tun, und geht es auch anders? Mit dieser Frage erforscht Steinbeisser neue Wege, bewusst zu essen. Zehn Künstler suchen Antworten, indem sie neue Arten von Besteck und Geschirr entwickeln, die mit allen Konventionen brechen. Diese einzigartigen Stücke werden individuell handgefertigt aus Materialien wie Ton, Glas, Papiermaché und Holz, um das kulinarische Erlebnis auf unerwartete Weise zu bereichern.
Die Künstler
Besteck: Joo Hyung Park, Nils Hint and Sharon Adams.
Geschirr: Aino Nebel, Tomasz Niedziolka, Othmar Prenner, Selen Ozus, Nuala Clooney, Kaye Winwood und Myung Urso.

Einzigartig: die Location inmitten magischer Gärten
Auch die Location gehört zum Gesamtkunstwerk. Anstatt in einem Restaurant findet das Dinner in einem Gewächshaus in den Merian Gärten statt. Wo im Winter Kübelpflanzen hausen, geniessen nun Gäste inmitten der Natur. Sattes Grün umhüllt das Glashaus, Blätter rauschen und der Sternenhimmel funkelt durch das gläserne Dach. Eigens angebaute Bio-Produkte aus dem historischen Bauerngarten ergänzen die Zutatenliste.


Details und Reservierung
Preis: 6-Gänge Menu mit Wein- oder Saftbegleitung CHF 275 / € 235
Termine: Mittwoch 19. und Donnerstag 20. September 2018, Beginn 19:00 Uhr
Ort: Im grossen Gewächshaus, Merian Gärten, Vorder Brüglingen 5, 4052 Basel
Bitte parken Sie im Parkhaus St. Jakob oder reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.
Reservation: per Email an: info@steinbeisser.org
Gerne berücksichtigen wir Nahrungsmittel-Allergien und -unverträglichkeiten. Bitte geben Sie diese bei der Reservation an.
Für Updates empfehlen wir unseren Newsletter zu abonnieren.
Sie finden uns auch auf Facebook und Instagram.
Quelle: steinbeisser.org

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Steinbeissers Experimentelle Gastronomie mit Fabian Spiquel im Museum Rietberg Zürich

Am 2. und 3. Juni 2017 präsentiert Steinbeisser im Sommerpavillon des Museum Rietberg ein...

Das Einstein St. Gallen öffnet seine Türen zur Museumsnacht St. Gallen

Im Einstein St. Gallen gehen nicht nur Businessgäste und Kongressteilnehmer ein und aus; hier...

Nur noch wenige Tage bis zum St. Moritz Gourmet Festival

Das St. Moritz Gourmet Festival 2016 wird eine Hommage an die neuzeitliche japanische Küche –...