Dreimal Pascal Schmutz – mit „Brigitte“, Baschi und Dominik

Pascal Schmutz ist von der Food Zurich nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren fester Bestandteil des Programms und letztes Jahr sogar Gesicht des Festivals, ist er diesen Mai gleich dreimal vor Ort präsent. Erstens mit seinem eigenen Pop-Up Restaurant „Brigitte“ vom 18. Mai bis am 2. Juni 2019, zweitens am Kitchentalk by NEFF am 24. Mai 2019 mittags und drittens in Form eines musikalischen „Wine & Dine“, zusammen mit Baschi als Abendprogramm.


„La vie tropezienne“ in der Pop-up-Perle „Brigitte“

Zusammen mit Schauspieler und Gastronom Heinz Margot realisiert Pascal Schmutz erneut ein Restaurant auf Zeit. Nach dem Erfolg mit ihrer gemeinsamen WG im Pop-up-Haus „Vier und Eins“, widmen die beiden nun der Ikone Bardot ihr neustes Lokal „Brigitte“. Dementsprechend dreht sich dort in lockerer Atmosphäre auch alles um die französische Küche und süffige Weine. Das „Brigitte“ befindet sich an der Lagerstrasse 100, mitten im Herzen des Festivalgeländes der Food Zurich an der Europaallee. Genau so gut könnte es aber auch in einer Seitenstrasse in einem Örtchen an der Côte d’Azur lokalisiert sein. Reservieren kann man nicht, aber vorbeikommen, ein Glas Wein trinken oder einen Drink an der Bar schlürfen und dabei dem Treiben vor dem Lokal zusehen. Geboten wird eine unkomplizierte und schmackhafte Küche, mit Gerichten aus allen Teilen der „Grande Nation“ – „schmutzig“ interpretiert. Gekocht wird dabei in der offenen NEFF-Wohnküche. Schmutz will so die Freude am Kochen für den Gast greifbar und spürbar machen. Die Köche bringen das Essen auch gleich selber an den Tisch, wo nach Lust und Laune geteilt werden kann. Pascal Schmutz freut sich: „Es war schon lange mein Traum, das französische Flair mit Comfort Food zu kombinieren und in einem eigenen Konzept umzusetzen.“

Lunch-Date mit Radio 24

Auf den Abend einstimmen werden sich Pascal Schmutz und Baschi am 24. Mai 2019 bereits am Mittag, als Gast im Kitchentalk by NEFF. Dort werden die beiden dem Radio 24-Moderator Dominik Widmer reinen Wein einschenken und süffisant aus dem „Nähchäschtli“ plaudern. Dazu wird den Gästen ein arabisch angehauchter, vegetarischer Lunch serviert. Tickets für den Kitchentalk inklusive Lunch in der Beiz vom FOOD ZURICH-Festivalzentrum können hier bestellt werden.

Klangvolles „Wine & Dine“ – Pascal und Baschi rocken die Beiz

Nach der letztjährigen, erfolgreichen Tournee mit dem gemeinsamen Foodtruck „Herr Bünzli“ steht Pascal Schmutz am 24. Mai 2019 erneut mit seinem Freund Baschi am Herd. Die beiden heizen in der Beiz vom FOOD ZURICH-Festivalzentrum den Gästen mit einem musikalischen „Wine & Dine“ ein. Die Vorbereitungen für das Überraschungsmenü laufen auf Hochtouren, die Ingredienzen sind jedoch streng geheim! Einziger Hinweis: die Weinbegleitung wird von der Staatskellerei zusammengestellt. Aus diesem Grund degustierten Pascal Schmutz und Baschi im 400-jährigen Klosterkeller Rheinau bereits im März diverse Tropfen. Die Staatskellerei produziert dort aus Schweizer Trauben von über 100 Produzenten – ein Repertoir von über 20 verschiedenen Weinen. Die Tickets fürs „Wine & Dine“ mit Pascal Schmutz und Baschi können per sofort online hier gekauft werden.



Über Pascal Schmutz

Pascal Schmutz ist ein Tausendsassa: talentierter Chefkoch, kreativer Food Consultant, innovativer Gastroberater und strategischer Unternehmer. 2010 „Entdeckung des Jahres in der Deutschschweiz“ und zuletzt mit 16 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet, liebt er es, Bekanntes raffiniert zu interpretieren und kulinarische Grenzen aufzubrechen. Pascal Schmutz kreiert wild, farbig, manchmal etwas verrückt und oft spielerisch, mit einer Prise Humor. Dabei kennt er die Geschichte seiner Produkte, seine Produzenten liegen ihm am Herzen und er pflegt zu ihnen enge Freundschaften. Weitere Informationen finden Sie auf Pascal Schmutz’s Webseite.


Quelle: Oppenheim & Partner


Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"