Veganes Pop-Up Restaurant "fedt" an der Zürcher Langstrasse

fedt. dansk: cool, fantastic | engl.: „fat“, slang for something awesome. Mit seinem Konzept hat der Hiltl-Jungkoch Alain Pinto den Nagel auf den Kopf getroffen. Die kulinarischen Höhenflüge des veganen Restaurants mit vegetarischen Optionen ist vom 28.02.-31.05.2020 an der Brauerstrasse 37 in Zürich zu entdecken.


Inspiriert wurde Alain Pinto von seinem Einsatz letzten Herbst im Restaurant NOMA in Kopenhagen. Vier Monate lang durfte er an der Seite von ausgebildeten Köchen profitieren und dazulernen. Voller Ideen und Tatendrang kam er zurück nach Zürich und eröffnete seinen Sprössling: das fedt. Das Pop-Up Restaurant lässt raffinierte Kreationen aus der ganzen Welt auf den Tellern erscheinen – alles vegan, mit vegetarischen Optionen.
Die Vorspeisen sind bunt gemischt, als Hauptgänge sind verschiedene Burger und Fries zu finden und die Dessertkarte darf selbstverständlich nicht fehlen. Pintos Credo ist, dass das Handwerk und der Geschmack immer im Mittelpunkt stehen sollen. Dies versucht er bei allen Gerichten umzusetzen – egal, ob es sich um eine einfache Vorspeise oder einen komplexen Hauptgang handelt. Nebst den Gerichten haben jedoch auch die Getränke einen wichtigen Stellenwert: Auserlesene Craft Beers, eine kleine aber feine Weinauswahl, hausgemachte Säfte und Limos sowie erfrischende Cocktails finden ihren Platz.
Die vollständige Karte und weitere Informationen sind auf der Website zu finden.


Quelle: fedt.

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Vegan, nachhaltig und genussvoll: Die VeggieWorld in Zürich

Diesen Freitag, 28. bis 30. September 2018, findet die VeggieWorld – die Messe für den veganen...

Restaurant tibits Bern Bahnhof neu auf zwei Etagen

Täglich begrüsst das tibits-Team am Bahnhof Bern von früh bis spät seine Gäste. Um deren...

Vegan: Mehr als nur eine Ersatzdroge

In der «Marktküche» in Zürich 4 wird ohne tierische Produkte gekocht; mit dieser Konsequenz tut...