Die Schweizer Traditionsmarke Lateltin erweitert seine beliebte Jsotta-Vermouth-Linie Rosso, Bianco und Rosé um den Premium Jsotta Bitter. Wie seine Geschwister beinhaltet er nur rein natürliche Aromastoffe, ist vegan und seine handverlesene, heimische Alpenkräutermischung ist eine altbewährte sowie streng geheime Familienrezeptur. Beim Degustieren wird schnell klar: Der neue Jsotta ist auch als Bitter ein Hit. Gepaart mit dem Jsotta Vermouth Rosso und ihrem Ginuine Gin sorgt Lateltin ferner für einen eigenen Schweizer Negroni.

Zürich ist nicht nur eine Weltwirtschafts-Metropole. So faszinierend die vormittelalterliche Geschichte dieser spannenden Stadt ist, so ist auch die sich wandelnde Innovationskraft in der Gastronomie zu spüren. Jährlich entstehen in der Limmatstadt neue Konzepte die sich sehen lassen: Dieses Jahr haben wir total 43 nominierte Gastrobetriebe, welche um die begehrte Gastro-Krone kämpfen. Grund genug, um Ihnen diese in zwei Schritten vorzustellen. Hier Teil 1, mit den ersten 22 Betrieben.

Instagram – Die erste Assoziation mit den Inhalten des sozialen Netzwerks umfasst für viele sicherlich: Essensbilder. Niemand ist vor diesen Fotos sicher. Das Gleiche gilt umgekehrt. Ein schönes Essensbild muss der Ersteller bei Instagram hochladen. Auf anderen sozialen Plattformen erfreuen sich diese Bilder weniger grosser Beliebtheit. Sie erscheinen in den Instagram Stories von Freunden. Hotels und Restaurants posten sie regelmässig. Die Empfehlungsseiten für den nächsten Urlaubsort laden sogar mehrmals täglich sehenswerte Teller mit schön angerichteten Vor-, Haupt- und Nachspeisen hoch.

Die Betriebsbewertung kommt jetzt in die heisse Phase. Noch bis zum 18. Oktober 2020 können Sie aus einer Fülle von ausgezeichneten Restaurants Ihre Favoriten besuchen und bewerten. Sechs von acht Regionen haben wir Ihnen bereits vorgestellt- diese Woche ist die Zentralschweiz an der Reihe. Die Zentralschweiz hat einiges zu bieten. Bei schönen Spaziergängen in der […]

Im August 2020 lancierte GastroGraubünden die zweite Ausgabe der Gastro Story. Im Rahmen einer Webserie besucht Saphira, eine jugendliche Reporterin, spannende Persönlichkeiten aus der Bündner Hotellerie und Gastronomie und stellt ihnen Fragen zu ihrem Werdegang. Hintergrund ist das Engagement des Verbandes, mehr Jugendliche für eine Lehre in der Hotellerie und Gastronomie zu begeistern.

Mit dem Film «Das perfekte Geheimnis» von Bora Dagtekin, einem Dinner aus der Küche von «TheFive», den fünf Spitzenköchen René Weder, Otto Zenger, Stefan Meier, Edi Hitzberger und Jacky Donatz und 150 Gästen startete am Donnerstag, 17. September, das 6. Genuss Film Festival Zug mit einem COVID-19-gerecht ausgebuchten Abend. Den «Genuss Film Award» durfte André Küttel im Namen des im Ausland weilenden Pierre Monnard in Empfang nehmen.