Revolutionär, gemeinschaftlich, digital!

Auf engstem Raum und komplett digitalisiert – die Revolution in der Hotellerie. Eine neue Art von Unterkunft, mit der Mission, die Welt für alle zugänglich zu machen. Geschäftsführer Adrie Vreeke erklärt das Konzept des kürzlich eröffneten Kapselhotels Alpine Garden am Flughafen Zürich.

Die Idee vom Schlafen in Kapseln, welche aus Japan stammt, breitet sich langsam aus. Sich ausbreitend von den USA nach Singapur bis Vietnam, hat es 2018 auch in der Altstadt von Luzern mit der ersten Eröffnung eines Kapselhotels funktioniert. Mittlerweile ist das Unternehmen Capsule Services AG, das die «Capsule Hotels» betreibt, in der Schweiz auf drei Standorte herangewachsen. Der neuste: das Alpine Garden am Flughafen Zürich. Es ist die Unterkunft der Zukunft.

Revolutionär
In unserer globalisierten Welt wird es Zeit, die traditionelle Hotellerie umzuwandeln. Mit dem Typus des Kapselhotels nimmt dieser Wandel neue Formen an. Es bietet den perfekten Mix für Gäste, welche sich eine private Schlafgelegenheit wünschen, aber dennoch nicht auf soziale Kontakte verzichten wollen. Ausgerichtet auf Alleinreisende, ist Privatsphäre dank den Schlafkapseln gegeben. Dennoch besteht die Möglichkeit, im vorhandenen Coworking-Space und in der Café Lounge Gleichgesinnte zu treffen. All dies ist möglich auf einer Fläche von gerade mal 1100 m2, direkt gegenüber vom Check-in 1 am Flughafen Zürich. Ein Ort, wo eine urbane Budgetlösung gepaart mit gutem Vibe eine perfekte Ergänzung ist.

Gemeinschaftlich
Den Aspekt, einen kollegialen Aufenthalt zu bieten, schreiben wir gross. Somit soll der Gastgeber vor Ort nicht damit beschäftigt sein, Gäste einzuchecken, sondern vielmehr damit, Besucherinnen und Besucher zu unterhalten und einander näherzubringen. Diese Community soll ebenfalls für Flughafenmitarbeiter und Tagesgäste gegeben sein. «Safe – fair – cozy»: Diese Schlagworte leiten uns, um nicht nur eine wundervolle und gemütliche Atmosphäre, sondern auch verschiedene Plätze zum Verweilen zu kreieren.

Digital
Durch den Einsatz von Technologie können wir das Kundenerlebnis optimal gestalten und gleichzeitig den Betrieb kosteneffizient führen. Die Digitalisierung von Buchung bis Check-out birgt die grösste Herausforderung. Es geht dabei nicht um die technischen Schwierigkeiten, welche ganz klar auch vorhanden sind. Eher geht es darum, den Gästen verständlich zu kommunizieren, dass durch ebendiese Technologie der menschliche Kontakt nicht verloren geht. Dafür kann zusätzlich Zeit geschaffen werden für einen Austausch, welcher über das übliche «Guten Tag, wie war die Anreise?» hinausgeht. So gesehen, schafft eine digitalisierte Infrastruktur Platz für mehr Zwischenmenschliches.

Über Capsule Services AG
Alpine Garden ist das Flagship der Capsule Services AG mit über 150 Investoren. 144 Schlafkapseln, inklusive einer rollstuhlbefahrbaren Kapsel, SPA-Bereich mit zwei Whirlpools zum Entspannen sowie zwölf Mitarbeitenden, die für das Wohl der Gäste sorgen.
capsulehotel.ch/zurich-flughafen

Fotos Lisanne Vreeke

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Spitzen-Patissier Laura Niemi wirkt neu für LoLa’s Vegan Kitchen

LoLa’s Vegan Kitchen verstärkt ihr Team mit der Spitzen-Patissier Laura Niemi. Vor ihrem Wechsel...

Bewusst. Nachhaltig. Natürlich. Gesund.

Der Trend zu umweltbewusstem und nachhaltigem Essen nimmt immer stärker zu. Eine neue Plattform...

MyFlyerline – Die Web2Print Lösung für alle gedruckten Werbemittel

Wer häufig gedruckte Werbemittel erstellt, kennt die Probleme: zeitaufwändiges Zusammentragen aller...