BOSG: FÜR MEHRBEKANNTHEIT, MEHR GÄSTE, MEHR ERFOLG

Auch Best of Swiss Gastro blieb 2021 nicht vor Herausforderungen verschont. Um die Auswirkungen der Pandemie auf die Branche abzuschwächen, sind nebst bewährten Marketingtools wie Sunset-Party und Award-Night neue kreative Problemlösungsstrategien entstanden. Besonders der Dining-Pass mit BOSG-Wertgutscheinen hat viel Geld in den Markt gespült. Ein Rückblick auf das BOSG-Jahr in Bildern und Interviews mit Beteiligten aus allen relevanten Geschäftsbereichen.

mezze

ALI ABDEL-HASSAN, GESCHÄFTS-FÜHRER HOUSE OF MEZZE, USTER

Das House of Mezze im zürcherischen Uster ist aktuell in der Kategorie On the Move für den Best of Swiss Gastro Award nominiert. Der Betrieb zeichnet sich ausser durch die beste orientalische Küche der Region auch dadurch aus, dass er während des Lockdowns u. a. stark auf BOSG-Gutscheine gesetzt hat.

1 WAS HAT EUCH DIE NUTZUNG VON DINING-PASS/GUTSCHEINEN IM LETZTEN JAHR GEBRACHT?
Wir konnten sehr viele neue Kunden gewinnen, welche dank der BOSG-Gutscheine ihren Weg zu uns gefunden haben.

2 WIE NUTZT IHR ALS BETRIEB DIESES MARKETING-WERKZEUG KONKRET?
Die Teilnahme bei Best of Swiss Gastro selbst hat in unserem Fall schon genügt, es reicht völlig aus, im Guide eingetragen zu sein, der Rest ist fast schon ein Selbstläufer.

3 GIBT ES ASPEKTE DIESER MARKETING-TOOLS, DIE VERBESSERT WERDEN KÖNNTEN?
Ich finde die Lösung der Gutscheine, die mit der e-guma-App easy gehandelt werden, ein Superwerkzeug. Vielleicht wäre es spannend, diese Lösung auch für die Gutscheine der Restaurants einzusetzen, falls dies möglich wäre.

4 WELCHE ANDEREN IDEEN HABT IHR GENERIERT, UM DIE HERAUSFORDERUNG DES LETZTJÄHRIGEN LOCKDOWNS ZU MEISTERN?
Positiv und lösungsorientiert eingestellt sein ist alles, wir haben praktisch über Nacht unser Take-away- und Delivery-Angebot erschaffen und konnten somit die Krise gut überstehen. Dieses neue Geschäftsfeld konnte sich bis heute bewähren.

juroren

FREDY ANGST UND ADRIAN STALDER, JURYPRÄSIDENTEN BOSG

Sämtliche Bewerbungen für Best of Swiss Gastro gehen durch die Hände der beiden Jurypräsidenten und Branchen-Insider. Dadurch haben sie einen unvergleichlichen Überblick über die Befindlichkeit und die Herausforderungen der Gastronomie-Branche.

1 WELCHEN GESAMTEINDRUCK HAST DU VON DEN BEWERBUNGEN FÜR BOSG 2021?
Schön ist, dass ein Grossteil der Konzepte in der hiesigen Gastronomie neben Genuss und Qualität auch auf Nachhaltigkeit und in diesem Zuge auch auf Regionalität bedacht sind. Hier wird immer öfter über den eigenen Tellerrand hinaus gedacht. Eine neue Gastro-Generation entsteht.

2 HAST DU INNOVATIVE KONZEPTE ANGETROFFEN, DIE DEUTLICH MACHTEN, DASS SICH JEMAND KREATIV MIT DER COVID-19- ZWANGSPAUSE AUS-EINANDERGESETZT HAT?
Lange bevor Corona zum Problem wurde, begannen Restaurants damit, ihre Inventarpraktiken, Produkte auf der Speisekarte, Betriebsprozesse und allgemeinen Strategien zu überdenken. In diesem Sinne fungiert Covid-19 eher als ein grosser Antrieb für die Weiterentwicklung. Die Pandemie hat viele Entwicklungen beschleunigt.

3 LASSEN SICH VON DEN NOMINIERTEN BETRIEBEN 2021 BRANCHENTRENDS ABLEITEN?
Die moderne Gastronomie hat in den letzten Jahren vor allem die junge, urbane Bevölkerung in den Blick genommen. Bunt, laut und experimentell. Substanz statt Spektakel mit zeitgenössischer Note scheint immer mehr zum Thema zu werden.

4 WELCHEN NUTZEN KANN BOSG FÜR BETRIEBE IN HERAUS FORDERNDEN ZEITEN WIE DEN VERGANGENEN EINEINHALB JAHREN HABEN?
Ich habe mit vielen Gastronomen gesprochen, die dank dem «Umdenken in der Krise» völlig neue Geschäfts-Perspektiven kreiert haben: Catering, Delivery, Konzentration des Angebots und Reduktion der Öffnungszeiten oder die Umnutzung von Räumlichkeiten. Massnahmen, die zudem Team und Gäste noch näher an den Betrieb gebunden haben.

2-4-BOSG-20181110_Träumli_Seelisberg_66

CONNY HUSER, BETRIEBSLEITERIN TRÄUMLI RESTAURANT SEELISBERG

Das Restaurant ist aktuell in der Kategorie Activity für den Best Of Swiss Gastro Award nominiert. Der Betrieb zeichnet sich u. a. dadurch aus, dass alle Beteiligten extrem aktiv für die Nomination und eine weitere Top-Auszeichnung an der Award-Night vom 6. Dezember arbeiten.

1 WARUM GERADE JETZT IN UNSICHEREN ZEITEN EINE TEILNAHME BEI BOSG?
Unsichere Zeiten verlangen unkonventionelle Wege. Gerade in dieser unstetigen Zeit ist es unseres Erachtens umso wichtiger, dem Gast gegenüber verstärkt.

2 WAS HABT IHR IN DER BEWER-BUNGSPHASE UNTERNOMMEN, UM DIE JURY ZU ÜBERZEUGEN?
Zahlreiche Gespräche und Feedbacks mit ehemaligen Teilnehmern/Gewinnern des BOSG Awards haben einen regen Austausch bewirkt, von diesen Erfahrungen konnten wir sehr profitieren. Die Erstellung des Dossiers hat uns dazu bewegt, uns intensiv mit unserem Betrieb auseinanderzusetzen, uns neue Gedanken zu machen und einen Schritt vorwärts in Richtung Zukunft zu gehen.

3 WELCHEN NUTZEN HAT EIN NETZWERKANLASS WIE DIE SUNSET-PARTY FÜR EINEN BETRIEB?
Sowohl neue wie auch bereits BOSG- erfahrene Unternehmen treffen hier in ungezwungener Atmosphäre zusammen. Die Gesichter hinter den nominierten Betrieben werden präsent und es gibt einen guten Einblick über die gesamte Dimension des Contests. Der Vergleich mit anderen Betrieben bietet immer die Chance, aus der eigenen Komfortzone herauszutreten und neue Wege einzuschlagen bzw. Ver-besserungspotenzial zu erkennen.

4 WAS UNTERNEHMT IHR, UM MÖGLICHST VIELE GUTE GÄSTEBEWERTUNGEN ZU ERHALTEN?
Am wichtigsten: Authentisch bleiben! Die Teilnahme am BOSG Award hat keine grundlegende Veränderung des Gesamtbetriebes bewirkt, welche mit dem Ende der Bewertungsphase ihr Ende finden wird. Der Umgang mit dem Gast ist derselbe herzliche und professionelle wie vorher und wird auch danach im selben Stil weitergeführt wer-den, wenn es nicht mehr darum geht, Bewertungen zu erhalten.

mgerber

MARTIN GERBER, CO-FOUNDER E-GUMA

e-guma ist der BOSG-Partner für Gutschein- und Ticketing-Systeme. Ein Schweizer Unternehmen, welches unkom-plizierte, elegante Lösungen bietet. 2011 hat e-guma den Milestone-Award für Innovation und Nachhaltigkeit gewonnen.

1 WELCHEN NUTZEN BIETET IHR VON E-GUMA DER GASTRONOMIE?
Gutscheine stellen ein wirkungsvolles Marketing- und Verkaufsinstrument dar. Sie erhöhen die Liquidität, bringen neue Gäste und führen zu Zusatzverkäufen. Wir bieten dem Gastronomen eine clevere, intuitive Gutscheinverwaltung mit einem verkaufsorientierten Onlineshop. Auf vielfältigen Kundenwunsch wurde das seit 2005 kontinuierlich weiterentwickelte Gutscheinsystem mit einer Ticketlösung für Events und Eintritte ergänzt. Ob Gala-Dinner, Brunch, Konzert oder Workshop: e-guma steigert den Vorverkauf online und reduziert auch hier den administrativen Aufwand.

2 WELCHEN EINFLUSS HATTE COVID-19 AUF DAS GESCHÄFTSMODELL VON E-GUMA?
Wir sehen uns als Dienstleister und vertrauensvoller Partner für die Branche. Viele Gastronomen haben in der Pandemiezeit eindrücklich ihr Geschäftsmodell den Gegebenheiten angepasst. Ob für Take-away, Tischreservationen oder Prüfen des Covid-Zertifikats: Unser Ansporn war es immer, die Partnerbetriebe bestmöglich zu unterstützen.

3 WARUM DIE ZUSAMMEN-ARBEIT MIT BOSG?
BOSG und e-guma lieben die Gastronomie. Die eindrückliche Marketing-power, welche BOSG der Branche zur Verfügung stellt, begeistert uns. Die BOSG-Gutscheine sind dabei ein wichtiges Kommunikationsmittel. Sie bringen den Gastronomen Umsatz und neue Gäste. Wir sind stolz, dass BOSG auf die Lösungen von e-guma vertraut.

4 WELCHEN EINFLUSS HAT DIE ZUSAMMENARBEIT AUF DEN UMSATZ/ERFOLG VON E-GUMA?
Die Zusammenarbeit zwischen BOSG und e-guma ergibt viele Synergien. Beiden Unternehmungen geht es nur gut, wenn sich die Gastronomie gesund entwickelt. Wir können viel voneinander lernen und sehen dabei grosses Potenzial.

Wingeier_Edi

ROLF WINGEIER, LEITUNG HOSPITALITY & FACILITYMANAGEMENT HIRSLANDEN-GRUPPE

Die Hirslanden-Gruppe hat als Dank an  die Mitarbeitenden voll auf den BOSG-Dining-Pass mit Wertgutscheinen gesetzt.

1 WAS HAT EUCH DAZU BEWOGEN, EURE MITARBEITENDEN MIT BOSG-GUTSCHEINEN ZU BESCHENKEN?
Die letzten eineinhalb Jahre waren eine enorm anspruchsvolle Zeit für unsere Mitarbeitenden. Mit dem Gutschein wollten wir unsere Dankbarkeit zeigen und unseren Mitarbeitenden schöne Momente mit ihren Familien und Freunden bei einem feinen Essen in einem Restaurant ermöglichen. Mit den Genussgutscheinen sowie dem gesamten «Dining-Pass» von Best of Swiss Gastro wollten wir bewusst auch die Betriebe im Gastgewerbe unterstützen. Wir als Spitäler haben im letzten Jahr viel Zuspruch und Unterstützung aus der Bevölkerung erhalten und möchten mit diesem Geschenk der Gastronomiebranche etwas zurückgeben.

2 GIBT ES ANREGUNGEN, WIE SOLCHE GUTSCHEINE ALS MITARBEITENDENGESCHENKE NOCH ATTRAKTIVER WÜRDEN?
Je mehr Betriebe den Gutschein annehmen und beim Dining-Pass mitmachen, desto attraktiver wird auch das Geschenk.

3 WELCHES FEEDBACK HABEN SIE VON DEN BESCHENKTEN AUF DIE GUTSCHEINE ERHALTEN?
Die Mitarbeitenden haben sich sehr über das Geschenk gefreut. Es ist mal etwas anderes und lädt ein, Neues zu entdecken.

4 WAS HABEN SIE AN DER GASTRONOMIE WÄHREND DES LOCKDOWNS AM STÄRKSTEN VERMISST?
Die Freiheit, am Abend spontan zu entscheiden, dass man nicht selber kochen möchte und dann einen gemütlichen Abend im Restaurant verbringt.

2-4-BOSG-00109914_012

SARA KRÄTTLIV, LEITERIN B2B VERKAUF RUTISHAUSER-DIVINO SA

Dieses Jahr ist die Rutishauser-DiVino SA bei Best of Swiss Gastro als neuer Hauptsponsor eingestiegen. Ein Partner mit geballter Kernkompetenz in Sachen Wein aus Eigenkelterung und Markenvertretungen gehört für BOSG zu den Jahreshighlights 2021.

1 WELCHEN NUTZEN HAT DIE ZUSAMMENARBEIT MIT BEST OF SWISS GASTRO?
Best of Swiss Gastro ist für uns der ideale Partner. Denn die Rutishauser-DiVino ist in der Gastronomie sehr stark verankert. Sie ist für uns ein sehr wichtiges Standbein. Was liegt also näher, als dass wir als Schweizer Traditionsunternehmen als Hauptsponsor bei BOSG ein-steigen? Der perfekte Match.

2 WIE KANN DIE GASTRONOMIE VON RUTISHAUSER-DIVINO KONKRET PROFITIEREN?
Sehr viel (Smile)!
Wir bieten alles aus einer Hand an. Zugang zu einem breiten Sortiment von über 1000 Weinen aus dem In- und Ausland mit bekannten Marken. Unser Fokus liegt dabei auf Schweizer Weinen. Wir haben auch dank unseren eigenen Rebbergen aus Winterthur, Hallau und Malans und unserer Schwester Provins aus dem Wallis in diesem Bereich eine sehr grosse Kompetenz.

3 WIE HABT IHR DIE SUNSET- PARTY FÜR DAS ERREICHEN EURER GESCHÄFTSZIELE GENUTZT?
Dafür dass wir sehr wenig Vorbereitungszeit hatten, hat das Team einen Topjob gemacht (Daumen hoch). Ich denke, es ist uns gelungen, uns als Schweizer Weinkellerei mit vielversprechenden Weinen zu präsentieren.

4 WAS WÜNSCHT IHR EUCH PERSÖNLICH VON DER KOMMEN DEN BOSG-AWARD-NIGHT 2021?
Ich freue mich auf einen erfolgreichen Abend mit vielen spannenden Gesprächen und Begegnungen sowie inspirierenden Gastro-Konzepten.

JETZT BETRIEB ANMELDEN UND TEIL DER BOSG COMMUNITY WERDEN



chef-magazin-1-21-stoerer-blog
Das Chef-Sache Magazin zum Durchblättern

Das Magazin fokussiert auf die Unternehmer der Gastronomie und die, die es werden wollen. Das Magazin liefert Antworten für die Entscheidungsträger auf die wichtigsten unternehmerischen Fragen, Herausforderungen, Trends und Marktentwicklungen.

Zum Epaper
Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Mehr Umsatz und Gewinn durch Website-Marketing!

Seminar-Einladung- in ein paar Tagen ist in Zürich das Seminar für marketing-orientiertes Internet!

Wer mit wem? Weinpaarungen neu gedacht.

Die Paarung von Wein und Gerichten ist keine exakte Wissenschaft. In diesem Fachbeitrag beschreibt...

Best of Swiss Gastro - Business Newsletter (22.06.2022)

  Heute berichten wir darüber, wie man Küchen optimiert, Wände für ein...