In der Schweizer Hauptstadt dreht sich nicht immer alles um die Politik; denn die Region Bern hat die Schweiz auch zu einem Mekka der Schokolade geformt.
Aber ss muss sich in der Schweiz nicht immer um die Schokolade drehen, denn 13 Nominierte aus Bern reissen sich um den «Best of Swiss Gastro – Award» 2018 in folgenden Kategorien:
Activity, On the Move, International, Coffee, Fine Dining, Trend und Classic.
Von Schlemmen in einer Luftseilbahn hoch über Grindelwald, einem italienischen Take-Away Stand im Foodcourt vom Berner Bahnhof und einem Caffémobil, Bern hat viel zu bieten, zu entdecken, und geniessen.

Die Nostalgie haftet an der Zuckerglasur der Aargauer Rüebli Torte und der Basler Leckerli und entfacht noch immer hitzige Diskussionen, welche Nascherei in der Region Nordwestschweiz, am sehnsuchtsvollsten nachgefragt wird; doch die Zeiten ändern sich; drastisch.

So findet man in der Nominiertenliste 2018 nicht nur klassische Gastronomiebetriebe, sondern auch solche, welche auf vier Rädern die Region der Nordwestschweiz unsicher machen.

Acht Gastrononiebetriebe aus den Kantonen Appenzell (Ausser- und Innerrhoden), Schaffhausen, St. Gallen und Thurgau haben es geschafft. Sie haben der Fachjury von Best of Swiss Gastro bewiesen, dass die Ostschweiz viel mehr kann als nur Kalbsbratwurst mit Bürli.

Mit der Foto Award Night im grandiosen Genuss-Pavillon, rund 260 Gästen und der Moderation durch Remo Hegglin ging am Donnerstagabend das 4.  Genuss Film Festival zu Ende. Eine Auswahl an Köstlichkeiten von innovativen Schweizer Produzenten begleitete den Abend kulinarisch.