Gebratener Saibling auf Spinatsalat

Leichte und gesunde Kost passend zum Frühlingsanfang.

Gebratener Saibling auf Spinatsalat an Honig-Senfdressing

Rezept für 4 Personen, Dressing für 30 Personen

Zutaten Saiblingfilets und Spinatsalat

  • 4 Saiblingsfilets mit Haut à 180 g, entgrätet
  • 1 dl Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 dl Weisswein trocken
  • 4 Thymianzweige
  • 400 g junger Spinat
  • 2 dl Honig-Senfdressing (Rezept weiter unten)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Saiblingfilets und Spinatsalat

Saiblingfilets auf der Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl auf der Hautseite knusprig anbraten, so dass die Fleischseite noch roh bleibt. Saibling mit der rohen Seite nach unten in eine Gratinplatte legen, mit Thymianzweigen belegen. (Fisch kann bis zu diesem Schritt gut vorbereitet werden).

Ofen auf 180 Grad vorheizen, eine Metallschüssel in den Ofen stellen (später für den Spinatsalat). Kurz vor dem Servieren: Butter und Weisswein zum Fisch geben. Fisch für 3 bis 4 Minuten in den Ofen schieben, der Fisch soll noch schön glasig sein. Spinat in der heissen Metallschüssel mit dem Honig-Senfdressing anmachen. In der heissen Schüssel wird der Spinat leicht gegart und lauwarm mariniert. Sailbing mit dem lauwarmen Spinatsalat anrichten.

Saibling

Zutaten Honig-Senfdressing

Die Zutaten sind auf 1 Ei ausgerichtet. Man kann das Dressing gut eine Woche im Kühlschrank aufbewahren und es auch für andere Salate brauchen.

  • 1 Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauch, fein geschnitten
  • 5 dl Bouillon aus Kikkoman natürlich gebrauter Sojasauce (5 dl Wasser, 4 EL Sojasauce)
  • 50 g Vollei (oder 1 frisches Ei)
  • 100 g Kräuteressig
  • 80 g Senf, scharf
  • 80 g Senf, grobkörnig
  • 100 g Honig
  • 6 dl Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Honig-Senfdressing

Zwiebeln und Knoblauch in der Bouillon aus Kikkoman Sojasauce weich kochen. Mit Essig, Senf, Ei und Honig fein pürrieren. Durch ein Sieb giessen um allfällige Zwiebelstücke zu entfernen. Mit Sonnenblumenöl aufmixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kann mit Wasabi, Meerrettich oder Senfpulver noch schärfer gemacht werden.

 

Quelle & Bild: FreaksForFood

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet jährlich die besten Gastrobetriebe der Schweiz aus und ermöglicht eine langfristige und nachhaltige Präsenz auf der Plattform "www.bestofswissgastro.ch"

Best of Swiss Gastro