Helvti Diner: It's Diner time!

Der stadtbekannte Helvti Diner eröffnet einen zweiten Standort: Im ehemaligen Internet Café beim Parkhaus Urania werden ab dem 6. April 2016 in gemütlicher Diner-Atmosphäre der 1950er-Jahre die hochwertigsten Hamburger in der gewünschten Garstufe serviert. Im Zuge der Expansion wurde zudem das Angebot leicht überarbeitet und ergänzt: Nebst den beliebten Klassikern sind nun auch hausgemachte Bagels, neue Sandwich-Kreationen, eigens entwickelte Diner (Hot-) Dogs und frische Salate auf der Speisekarte.

Design und Atmosphäre

Das Helvti Diner Konzept mit seinen Sitznischen (Engl.: Boothes), Tapeten und ChromstahlAbdeckungen verbindet das klassisch amerikanische Design der 1950er-Jahre mit modernen Akzenten und schafft so eine einzigartige und gemütliche Atmosphäre im architektonisch markanten Gebäude des Parkhaus Urania.
Helvti Diner - Urania-Parkhaus
„Das Parkhaus Urania mit seinen Beton-Rampen und ellipsenförmigen Deckenöffnungen passt nicht nur thematisch durch seine Nutzung als Parkhaus sondern auch architektonisch ideal zu unserem Diner-Konzept“, ist sich der Architekt und Mitinhaber Leopold Weinberg sicher. „Der klassische American Diner entstand als Imbissbude in ausrangierten Bahnwaggons, den sog. Dining Waggons.
Heute befinden sich diese meist in den Agglomerationen grösserer Städte und dienen als Autobahnraststätten. Wir entwickeln dieses Konzept weiter, transportieren es in die Innenstadt und
suchen dazu passende und spannende Orte. Nach dem ersten Standort – im ehemaligen Tramhäuschen an der Sihl beim Stauffacher – glauben wir einen solchen im Parkhaus Urania gefunden zu haben“, so Weinberg weiter.
Helvti Diner - Urania Parkhaus

Angebot

Das Helvti Diner Angebot zeichnet sich durch seine einzigartige hochwertige Qualität aus und unterscheidet sich somit markant von Fast Food im herkömmlichen Sinne. „Sämtliche Produkte entstanden nach ausgiebigen Versuchsreihen und harter Prüfung der Rohstoffe wie z.B. die Zusammensetzung der Hamburger aus 100% Angus Fleisch von Schweizer Rindern aus Mutterkuhund Freilandhaltung, die ohne weitere Zusatzstoffe oder Bindemittel in der gewünschten Garstufe auf den Punkt gebraten werden“, so Mitinhaber Adrian Hagenbach.

Helvti Diner - Classic Angus Double Burger

Classic Angus Double Burger bestehend zu 100% aus schweizerischem Angus Beef von Rindern aus Mutterkuhhaltung.


Das Helvti Diner Konzept will aber nicht nur auf Hamburger reduziert werden, sondern hat noch einiges mehr zu bieten. „Bei uns steht die Qualität und der Geschmack im Vordergrund und nicht die Kalorien oder der Fett-Anteil. Unsere Produkte mögen den gängigen Diätkriterien wohl nicht standhalten, dafür sind sie frisch, von hoher Qualität und vor allem sehr geschmackvoll. Damit stellen wir uns bewusst gegen den Trend.“
Helvti Diner - Salmon Bagel

Salmon Bagel mit feinem Lachs, Honig-Senf und Dill Frischkäse


Das gesamte Angebot finden Sie auf der neuen Webseite www.helvti-diner.ch.

Servicekultur

Die Helvti Diner Lokale setzen auf speditive Serviceabläufe mit kecken aber stets freundlichen Service-Mitarbeitern, die Freude haben an ihrem Job. „Wir pflegen die berühmte amerikanische Freundlichkeit und stellen uns dementsprechend jedem Gast mit Vornamen vor“, meint der Geschäftsführer der Helvti Diner Lokale, Armon Nigg. „Unser Team ist jung und hochmotiviert und freut sich auf die Herausforderung, diesen spannenden Standort neu zu beleben.“

Das neue Lokal Helvti Diner Urania ist wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 08.00 Uhr durchgehend bis 24.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr durchgehend bis 24.00 Uhr
Sonntag: (vorerst) geschlossen
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bilder: zvg

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Wine & Dine: MAORI presents Shawn Wells

Wine & Dine im MAORI am Donnerstag 25. Juni: «Cool» oder «knorrig»? Shawn Wells, gebürtiger...

Helvti Diner bringt ersten rein pflanzlichen Hot Dog in die Schweiz

Nach dem Burger kommt jetzt auch der rein pflanzliche Hot Dog in die Schweiz – und schmeckt wie ein...

Pret a Diner goes Streetfood

Händler für Kooperation gesucht. Mit „Pret A Diner“ haben Klaus-Peter Kofler und sein...