Genussvoller Kreislauf zum Thema "Vorratskammer" im Chreis Gnuss

Am Dienstag, 10. und Mittwoch, 11. März 2020 findet das erste Mal ein Event im Chreis Gnuss statt. Junge Gastronomen aus dem Quartier Aussersihl spannen zusammen und kreieren einen genussvollen Kreislauf zum Thema „Vorratskammer“. Die Event-Teilnehmenden besuchen an einem Abend vier verschiedene Lokale und geniessen in jedem Restaurant einen loklatypischen Gang zum kulinarischen Oberthema.


Den Startschuss machen die Restaurants Z am Park, die Jdaburg, das ROSI und die Huusbeiz. An zwei Abenden können Genussmenschen, die sich vorab angemeldet haben, ein Vier-Gang-Menü zum Thema „Vorratskammer“ geniessen – und das in allen vier Lokalen. Alle Teilnehmenden werden zu gleich grossen Gruppen auf die Lokale aufgeteilt. Im Start-Lokal werden die Gäste mit einem Willkommensdrink begrüsst und geniessen dort den ersten Gang. Nach ca. 45 Minuten wechseln die jeweiligen Gruppen nach einem vordefinierten Zyklus ins nächste Lokal. Diese Wechsel werden noch zwei weitere Male wiederholt, bis jede Gruppe in allen vier Restaurants ein passendes Gericht zum Thema genossen hat. Zusätzlich werden die Gäste zum Schluss des Kreislaufes mit einem Mini-Dessert und einem Kaffee verwöhnt. Die Gäste erleben an einem Abend vier sehr unterschiedliche Lokalitäten die mit ihrem jeweiligen Charme, ihrer Philosophie und ihrem Können auftrumpfen.
Vorgesehen ist, weitere Lokale und Läden aus dem Quartier zur Zusammenarbeit zu begeistern und ausgedehnte Genussevents und -Kreisläufe zu spannenden Themen zu organisieren um die grossartige Vielfalt des „Chreis Gnuss“ in Zürich und der Schweiz bekannt zu machen.


Best_of_Swiss_Gastro_Blogbeitrag_Genussvoller_Kreislauf_zum_Thema_Vorratskammer_im_Chreis_Gnuss_Logo


Über den Chreis Gnuss
Hinter Chreis Gnuss stehen junge Gastronomen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, intensiver zusammen zu arbeiten und das Quartier rund um das Lochergut, Albisrieder-, Bullinger- und Idaplatz als Genussquartier oder eben „Chreis Gnuss“ – angelehnt an den „Chreis Cheib“ zu etablieren. Das Quartier hat sich in den letzten Jahren rasant und sehr positiv entwickelt und beheimatet unzählige neue und etablierte, kleine und meist unabhängige Bars, Bistros, Restaurants, Gelaterias, Lebensmittelmanufakturen, Spezialitätenläden und Enotheken. Die Struktur des Quartiers ist sehr durchmischt und erlaubt es auch mit kleinerem Budget innovative Konzepte umzusetzen. Dadurch bietet sich den Anwohnern und Besuchern eine riesige aber oft noch unentdeckte Genuss-Vielfalt.


Quelle: Huusbeiz Genuss GmbH

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Tipiace – MCH Group lanciert ihre erste Messe in Lugano

Anmeldeunterlagen Gastronomia 2010 sind jetzt verfügbar!

Es ist soweit! Die Anmeldeunterlagen der neuen Gastronomia 2010 stehen ab sofort unter ...

Branchenblog lobt Internetpreis für deutschsprachige Gastronomen aus

Der Branchenblog Gastronomie 2.0 hat zusammen mit drei Sponsoren den Internet Award 2011 ins Leben...