Tag des Schweizer Bieres

Am letzten Freitag feiert die Schweiz ihr Bier, die jahrtausendealte Brautradition, die Biervielfalt und den offiziellen Start in die bierige Saison 2016! Rund um den 29. April 2016 warten die Brauereien des Schweizer Brauerei-Verbandes mit verschiedenen Aktivitäten und Attraktionen für die Bevölkerung auf. Schliesslich werden die Festivitäten durch die Ordensverleihung „ad gloriam cerevisiae“ am Freitagabend in Zürich gekrönt. Wer wird als Nachfolger/in von Schauspielerin Kiki Maeder mit dem Ehren-Orden ausgezeichnet?

Der Countdown läuft! Rund um den 29. April 2016 – dem Tag des Schweizer Bieres – warten die Brauereien des Schweizer Brauerei-Verbandes mit verschiedenen Attraktionen auf.

Ordensverleihung 2016: Wer folgt auf Kiki Maeder?

Am Freitagabend, 29. April 2016, findet in Zürich die Ordensverleihung „ad gloriam cerevisiae“ (zum Ruhme des Bieres) statt. Seit 1972 wird bei dieser Gelegenheit der goldene Orden an eine national bekannte Persönlichkeit verliehen. Unter den Ordensträgern finden sich Namen wie: Emil Steinberger, Peter, Sue und Marc, Liselotte Pulver, Peach Weber, Denise Biellmann, Maja Brunner, Caroline Rasser, Jürg Randegger, Meteorologe Thomas Bucheli (2012), Bundespräsident Ueli Maurer (2013), Schauspieler Mike Müller (2014), Schauspielerin Kiki Maeder (2015) und viele mehr. Wem wird wohl 2016 die Ehre zuteil?

Der goldene Orden „ad gloriam cerevisiae“ h. c. (ehrenhalber) wird vom Schweizer Brauerei-Verband an eine Person verliehen, die sich durch ein aussergewöhnliches Engagement ausgezeichnet hat. Der neuen Ordensträgerin bzw. dem neuen Ordensträger kommt zudem die Ehre zuteil, mit dem feierlichen Fassanstich die bierige Saison zu eröffnen.

Der Orden wurde bereits an über 400 Persönlichkeiten verliehen – es gibt ihn in den Farben gold, braun und grün. Neben Trägern des goldenen Ordens werden auch Ordensträger mit dem braunen Orden erwartet. Dieser wird von den einzelnen Mitgliedsbrauereien an Personen verliehen, die sich um das Bier und die Braukunst verdient gemacht haben. Der grüne Orden ist der Ordensvorsteherschaft vorbehalten. Dieser gehören die bekannte Spitzenköchin und Restaurantsinhaberin Meta Hiltebrand, Casimir Platzer (Präsident GastroSuisse), Dr. Markus Zemp (Präsident Schweizer Brauerei-Verband) und Anton Glanzmann (Mitbegründer des Ordens anno 1972) an.

Schweizer Brauerei-Verband (SBV)

Der SBV – gegründet am 19. April 1877 – ist die Branchenorganisation der Schweizer Brauwirtschaft. Die SBV-Mitgliedsbrauereien decken 96 Prozent der inländischen Bierproduktion ab und brauen rund 260 Qualitätsbiere. Die schweizerische Brauwirtschaft erzielt einen Umsatz von über einer Milliarde Franken. Rund 48‘000 Arbeitsplätze sind direkt und indirekt mit ihr verbunden.

Den ganzen Medienbericht finden Sie hier.
Foto: Quinn Dombrowski 

 

Share


Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro (BOSG) ist mit seinen crossmedialen Plattformen und Produkten im Herzen der Gastronomie zu Hause. Die Besten unsere Branche informieren und vernetzen sich bei uns. Innovative Gastronomen, Unternehmer und neugierige Geniesser entlang der gesamten Wertschöpfungskette verbinden sich hier Auge in Auge, gedruckt und digital. Ob mit einer Teilnahme am BOSG Gastro-Award, informiert und vernetzt bei BOSG Chef-Sache oder auf einer kulinarischen Entdeckungsreise mit dem BOSG Dining-Guide. Die Branche erhält gut vernetzte Optionen zum direkten Austausch mit bestehenden und neuen Partnern, Produzenten, Kollegen und natürlich zur Gewinnung von neuen Kunden und Gästen. BOSG ist für die Gastronomie gemacht.