Kochkurse für Kinder: "Kochen wie die Grossen"

Die Gilde etablierter Schweizer Gastronomen und «Schweizer Fleisch» führten dieses Jahr achtundzwanzig kostenlose Kochkurse für Kinder in vierzehn Gilde-Gastrobetrieben durch. Die Kurse waren vor allem für die rund 300 gekommenen Kids sehr erfolgreich, aber auch für die teilnehmenden Betriebe und für «Schweizer Fleisch».
Mit blossen Händen Burger formen und diese gleich noch selber in der grossen Pfanne braten – das macht Spass! Das Strahlen der Kinder, welche dieses Jahr an einem der achtundzwanzig Kids-Kochkursen teilgenommen haben, beweist die Beliebtheit dieser Veranstaltungen: Sie durften nicht nur rüsten und schnipseln, sondern auch dünsten, braten und – natürlich – geniessen. Dies ganz besonders. Denn selber gemacht, schmeckt einfach am besten.
Kinder kochen

Kochen mit Schweizer Produkten

Mit dem Ziel, Kinder fürs Kochen mit einheimischen Zutaten zu begeistern, führten vierzehn Gilde-Betriebe in der Deutschschweiz und in der Romandie kostenlose Kochkurse für Kids von 6 bis 12 Jahren durch. Das gemeinsame Projekt von «Schweizer Fleisch» und der «Gilde etablierter Schweizer Gastronomen» kam sowohl beim Publikum wie auch bei den Gastronomen sehr gut an! Praktisch alle Kurse waren bereits nach kurzer Zeit ausgebucht und so durften über 300 kleine Gourmets bei grossen Köchen mithelfen, mit frischen Zutaten, Schweizer Fleisch und fantasievollen Rezepten tolle Gerichte auf den Tisch zu zaubern. Dazu René Kaufmann vom Restaurant Rössli in Illnau: «Schön zu sehen, wie sich der Nachwuchs fürs Kochen interessiert!».
Kinder kochen

Gut für alle

Die Kurse – insgesamt fanden an den vierzehn Standorten achtundzwanzig Kursnachmittage statt – waren für alle Beteiligten ein grosser Erfolg. Für «Schweizer Fleisch», weil sich die Kinder (als Kunden von morgen) und ihre geladenen Gäste (Eltern, Götti und Tanten) von der hervorragenden Qualität der einheimischen Fleischprodukte überzeugen konnten, und für die Gildeköche, weil sie ihr Können einem interessierten Publikum zeigen und die Kids fürs kreative Kochen begeistern wollten. Vor allem aber für die teilnehmenden Kids: «Ab heute will ich zuhause mitkochen, ich bin jetzt nämlich auch ein Koch» erzählte ein begeisterter Junge am Kursende seiner Mutter und streckte ihr stolz das Kursdiplom entgegen.
Es ist geplant, auch 2016 ähnliche Veranstaltungen für Kinder als Gemeinschaftsprojekt durchzuführen.
Weitere Informationen zu Proviande finden Sie hier.

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Schweizer Fleisch – aus gutem Grund

Gastronomen, die auf Schweizer Fleisch setzen, erhalten beste Qualität aus verantwortungsvoller...

Ivo Adam sucht mit Best of Swiss Gastro & marmite: Den Youngster!

Die Schweiz erhält einen neuen Nachwuchs-Kochstar – den Youngster. Gemeinsam mit «marmite», der...

9. Kochwettbewerb von «La Cuisine des Jeunes»

Ein Nachwuchs auf hohem Qualitätsniveau ist wichtig für die Schweizer Gastronomie. Deshalb fördert...