Die Geschichte des Negroni

Conte Camillo Negroni, 1868 in Florenz geboren, wanderte als junger Schwerenöter in die USA aus, weil er in Italien immer wieder in Schwierigkeiten geriet. Als Viehzüchter und Glückspieler verdiente er in den USA und – nach seiner Rückkehr – in Italien ein kleines Vermögen. Von 1919-1920 hielt sich Conte Negroni viel in seiner Lieblingsbar, dem Caffè Casoni in Florenz, auf. Dort bestellte Camillo eines Tages den damals in Italien sehr populären Drink Americano und bat den Barkeeper anstatt Soda Gin zu verwenden, um den Drink stärker zu machen. Weil daraufhin viele Gäste ebenfalls den Americano mit Gin bestellten, wurde der neu kreierte Drink kurzerhand Negroni getauft.

Hier das Negroni-Rezept zum Nachmixen:

  • 2 cl Campari
  • 2 cl Gin
  • 2 cl Cinzano Wermuth  „1757“
  • halbe Orangenscheibe

Den Short Tumbler mit Eis füllen, alle Zutaten dazugeben und gut rühren. Danach mit der Zitronenzeste den Glasrand abziehen und den Orangenschnitz als Dekoration beifügen.
 

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

Campari: Hoch im Kurs – Klassische Cocktails

Eine aktuelle Studie des führenden Trendforschungsinstituts „The Future Laboratory“ bestätigt:...

Zwei kleine Klassiker kommen gross raus

Die amerikanischen Klassiker Hamburger und Cheeseburger gehören seit Jahrzehnten zu den...

Negroni Downtown Switzerland made in Zurich

Der Negroni Downtown ist die Schweizerische Reinterpretation des Klassikers Negroni, welche vom...